Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Gruppe Hapkido

Gruppe Hapkido

Hapkido (Hap - verbinden, Ki - Lebensenergie, Do - Weg des Lernens) ist nach Taekwondo die zweitpopulärste koreanische Kampfkunst und wird weltweit trainiert. Charakteristisch sind die zahlreichen Hebeltechniken, welche zusammen mit Wurf-, Tritt- und Schlagtechniken den Schwerpunkt des Hapkido bilden.

Die Bezeichnung für einen Hapkido-Praktizierenden lautet (Sing./Plur.) Hapkidoin.

Dem Hapkidoin wird im Training vermittelt, wie er mit geringem Krafteinsatz und gleichzeitiger Nutzung der Kraft des Gegners sich selbst in eine vorteilhafte und den Gegner gleichzeitig in eine nachteilige Position bringt. Trainiert wird in einem strapazierfähigen Anzug, genannt Dobok.

Im Graduierungssystem des Hapkido gibt es wie im Taekwondo 10 Schülergrade, genannt 10. Kup (Gürtelfarbe Weiss) bis 1. Kup (Gürtelfarbe Rot/Schwarz). Darauf folgen die Meistergrade 1.-10. Dan (Gürtelfarbe Schwarz).

  • Herkunftsland: Korea
  • Techniken: Hebel, Würfe, Tritte, Schlagtechniken
  • Eignung: Kinder ab ca. 10J, Erwachsene. Durch Nutzung der Kraft des Gegners durch fliesende/kreisförmige Bewegungen keine besondere Körperkraft notwendig.
  • Graduierungssystem: Schülergrade 10.-1. Kup, Meistergrade 1.-10. Dan.