Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Berichte

Trainingslager Sommervorbereitung 2019

 

2.+ 3. Mannschaft 26.07.-28.07.19

Am Wochenende vom 26.07.- 28.07.19 reisten das Trainerteam und die Spieler der 2. Und 3. Mannschaft ins Trainingslager im Mönchhof bei Kaisersbach. Neben 3 Testspielen standen ein Grillabend, Teambuildingmaßnahmen und einige Trainingseinheiten auf dem Plan. Gegen 14 Uhr reisten die ersten Spieler an um sich das beste Zimmer in einem der Häuser im Mönchhof zu sichern. Getränke und Grillzeug wurden verstaut und gekühlt. Alles war angerichtet. Die erste Laufeinheit am Nachmittag wurde erstmal von einem starken Regenschauer überrascht. Trotz starken Regen wagte sich die Gruppe mit Cheftrainer Harald Jaßniger zu einer Laufeinheit in den Welzheimer-Wald. Mit anschließendem Gang durch ein Kneippbecken kam die Gruppe wieder beim Teamhotel Mönchhof an. Im Haus duschten die Männer und machten sich fertig für das erste Testspiel gegen Kaisersbach II. Pünktlich um 17:45 Uhr traf man sich mit Nachgereisten am Sportgelände vom SV Kaisersbach. Nach dem man schlecht ins Spiel kam, konnte man dennoch einen 0:2 Rückstand noch in ein 2:2 wandern. Für den SSV II trafen mit Robert Kaiser und Marcellus Häußer gleich zwei Neuzugänge. Beide Mannschaften wechselten in Durchgang Zwei häufig. Ohne Verletzungen schleppten sich die Männer wieder zurück in Mönchhof. Dort brannte schon das Feuer an der Grillstelle. Mit Fleisch, leckeren Nudelsalat und Bier ließ man den Abend gemütlich ausklingen. Zugegeben, bei manchen Spielern ging es doch ein wenig länger. Um 7:30 Uhr stand am Samstag mit einem lockeren Lauf, noch vor dem Frühstück, die nächste Einheit an. Die Laufeinheit wurde wieder einem Gang durchs Kneippbecken abgeschlossen! Frisch geduscht ging es zum Frühstück. Glücklich überkam den Jungs die Nachricht, dass der nicht mitgereiste Kapitän in der Nacht von Freitag auf Samstag Vater geworden war. Nach dem Frühstück ging es auf die Zimmer, die Spieler genossen ihre Freizeit. Die meisten nutzen sie für ein Schläfchen. Einige spielten Tischtennis oder Tischkicker. Um 10:30 stand eine Alternativtrainingseinheit auf dem Programm. Statt auf den Fußballplatz ging es in Gruppen auf Felder anderer Sportarten. Im Basketball, Fußballtennis, Feldhockey und Torwandschießen konnten sich die Spieler gegeneinander messen. Koordinativ sowie konditionell kamen so manche Spieler in der zweistündigen Einheit an ihre Grenzen. Nach der Einheit gab es für die Spieler wieder 90 min Freizeit. Die Stimmung war nun deutlich ruhiger, das lag aber nicht an schlechter Laune, sondern eher an den schwindenden Kräften. Gegen 13 Uhr ging es im Lauf zum Ebnisee, dort gab es dann ein Mittagessen zur Stärkung nach dem ca. 3 km langen Lauf. Nach einer Stunde Tretboot ging es im Lauf wieder zurück! Im Mönchhof angekommen musste man sich so langsam für das abendliche Testspielt fertig machen. Um 19:00 Uhr war dann Anstoß in Althütte gegen dessen 1. Mannschaft. Mit 3:2 konnte man dieses Testspiel für sich entscheiden. Für den SSV II trafen Nils Russig (2x) und Colley Ousainou. Anschließend ging es vor Ort zum Italiener. Am Sonntag weckte Cheftrainer Harald Jaßniger alle Mann um 6:45 Uhr mit ´der Trillerpfeife. Ein letzter Lauf stand auf dem Programm. Danach gings zum Frühstück. Bereits um 10:30 Uhr war dann Anstoß in Kaisersbach gegen dessen 3. Mannschaft. Mit 3:6 konnte man das Testspiel für sich entscheiden. Für den SSV II + III trafen Fabian Mayer, Colley Ousainou (2x), Marcel Kallenberg und Nils Russig (2x). Nach dem Testspiel wurde die Herberge aufgeräumt und abgereist. Der SSV II + III blickt mit dem Trainer- und Betreuerteam blicken auf 3 erfolgreiche Tage zurück. Es wurde Leistung in allen Spielen und Einheiten abgerufen. Die Mannschaft konnte nochmal enger zusammenrücken. Wir blicken positiv mit beiden Mannschaften Richtung Saison 19/20.

Bericht: Robin Mohr