Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Saison 2018/19

Punktspiel FSV Waiblingen II – SSV Steinach 0:2 (0:0)

Nach Spielbeginn übernahm zunächst der SSV das Geschehen und hatte größere

Spielanteile, ohne jedoch zu Torchancen zu kommen. Dann übernahm Waiblingen langsam das Spiel und bekam die eine oder andere Chance. Kurz vor der Halbzeit wäre beinahe das 1:0 für den SSV gefallen, aber Jan Demmler

hob freistehend den Ball über das Tor. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

 

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte. Der SSV versuchte mit Druck den Führungstreffer zu erzielen. Das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte des FSV Waiblingen und Chancen im Fünf-Minuten-Takt waren die logische Folge. In der 73.Minute belohnte sich der SSV durch Julius Böse nach einer tollen Einzelleistung mit dem 1:0 Führungstreffer. Nun wollte Waiblingen mit aller Macht den Ausgleich erzielen, vergab durch Timo Rörich aber eine große Chance. Dann als der FSV alles auf eine Karte setzte, erzielte der SSV in der 88. Minute den 2:0 Endstand. Den Treffer markierte Jan Demmler , der einen Rückpass erlief und dem Torspieler keine Chance ließ.

SSV Steinach - TV Weiler/Rems 5:2 (2:2)

Steinach dreht das nächste Spiel

Nach dem nervenaufreibenden Spiel letzten Sonntag, konnte der SSV Steinach beim Nachholspiel gegen den TV Weiler wieder einen Rückstand drehen.

In den ersten 20 Minuten überraschte der TV Weiler die Heimmannschaft mit viel Bissigkeit und Aggressivität. Die Folge waren zwei Gegentore in der 14. und 18. Minute, Zwischenstand 0:2. Erst danach wachte der SSV auf und begann  Fußball zu spielen. Nach einigen vergebenen Chancen, war es nur eine Frage der Zeit, bis der SSV Steinach den Anschlusstreffer erzielte. In der 35. war es dann Jan Demmler, der nach Vorarbeit des aufgerückten Mergim Collakus das 1:2 erzielte. Nur 2 Minuten später war es wiederum Jan Demmler, der nach einem schönen Chip-Pass von Maxi Grau den Ausgleich mit dem Kopf markierte. Mit dem Remi ging es dann auch zum Pausentee. Den besseren Start nach der Pause erwischte der TV Weiler. Die Stürmer vergaben ihre Großchancen jedoch kläglich. Das bestrafte der nun stark aufspielende SSV Steinach eiskalt. In nur 5 Minuten entschied er das Spiel nach einem Doppelschlag des starken Julius Böse. Die Vorarbeit zum 3:2 Führungstreffer leiste Sebastian Kristen. Kurz danach war es Labinot Collaku, der mit einem Geistesblitz die Abwehr des TVs aushebelte und Böse ideal in Szene setzte. Danach ließ die SSV-Abwehr um den starken Tim Bachman keine Chance mehr für den Gast zu. Den 5:2 Endstand markierte Kristen in der 90. Minute mit einem satten Schuss in den Winkel. Besonders erwähnenswert ist jedoch die wunderschöne Torvorbereitung durch Mergim Collaku, der mit seinem Dribbling über den halben Platz spazierte.

SSV Steinach - SG Weinstadt 3:2 (1:0)

SSV setzt die Siegesserie fort

Es hätte ein ruhiger Nachmittag für den SSV Steinach im Heimspiel gegen den SG Weinstadt werden können. Aber eine einzige Minute machte das Spiel zum Krimi.

Die erste Halbzeit begann zunächst sehr zögerlich. Beide Mannschaften tasteten sich ab und standen sehr defensiv. Erst nach guten 20 Minuten erspielte sich der SSV gute Chancen. Zunächst vergab Julius Böse und anschließend Marek Zeich frei vor dem gegnerischen Tor. In der 42. Minute stellte Zeich dann mit einem satten Fernschuss mit dem 1:0 die weichen für den Heimsieg.

Nach der Halbzeit ergab sich zunächst das gleiche Bild. Die 61. Minute veränderte aber das gesamte Spiel: die Brüder Daniel und David Hetz schossen in dieser einen Minute zwei Tore – Zwischenstand 1:2. Daraufhin wachte der SSV auf und versuchte wieder ins Spiel zu finden. Die SG ordnete sich noch tiefer und die Heimmannschaft versuchte nun alles um irgendwie vor das gegnerische Tor zu kommen. Erst in der 85. Minute wurden die Bemühungen belohnt. Marek Zeich setzte sich in eine Einzelaktion gegen drei Gegenspieler durch und schoss am Ende den vierten an, von dem dann der Ball ins Tor prallte (2:2). Mit diesem Aufwind machte der SSV nun weiter bis zum Schluss. 90. + 2 entschied Maximilian Grau nach einer Flanke das Spiel.

Am Ende dauerte es für den SSV eine halbe Stunde, um eine Minute wieder rückgängig zu machen.

Punktspiel SV Breuningsweiler II – SSV Steinach 0:1 (0:1)

6 Tage nach dem gewonnenen Pokalspiel mussten wir erneut beim SV Breuningsweiler II, dieses Mal zum Punktspiel, antreten. Das Spiel wurde dieses Mal auf dem etwas größeren Rasenplatz ausgetragen. 

Der SSV übernahm sofort das Spiel geschehen und ging in der 11. Minute durch einen Kopfballtreffer von Sebastian Kristen in Führung. In der Folge

versäumte es unser Team, ein weiteres Tor nachzulegen. So kam die Heimmannschaft immer mehr ins Spiel und hatte bis zum Ende der ersten Halbzeit mehrfach die Möglichkeit zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel blieb es eine spannende Angelegenheit, jedoch ohne größere Torchancen auf beiden Seiten. So reichte es für unseren SSV letztendlich zu einem knappen 1:0 Arbeitssieg bei einem unbequemen Gegner.

Bezirkspokalspiel SV Breuningsweiler II – SSV Steinach 0:2 (0:0)

Mittwoch, 26.09.2018  

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Breuningsweiler konnte beim

SSV zunächst kein richtiger Spielfluss aufkommen. So stand es bis

zum Pausenpfiff torlos 0:0.

Nach dem Seitenwechsel war unser SSV das eindeutig stärkere Team

und erzielte in der 56.Minute durch Marek Zeich den Führungstreffer.

Nur 2 Minuten später erhöhte Max Raschke auf 2:0. Dies war dann

auch der Endstand. Der SSV zog damit in die 3. Pokalrunde ein.

Punktspiel VfR Birkmannsweiler - SSV Steinach 0:6 (0:5)

Sonntag, 23.09.2018  

Der Verlauf des Derbys ist schnell erzählt. Während das Spiel des

VfR Birkmannsweiler zu keinem Zeitpunkt stattfand, bestrafte der

SSV jede Unachtsamkeit der Hausherren gnadenlos und ging mit einer

5:0 Führung in die Halbzeitpause. Schneller, präziser und mit maximaler

Effektivität zeigte unser Team dem bisherigen Tabellenführer seine

Grenzen auf. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen durch

Tim Bachmann, Felix Geck, Marek Zeich, Sebastian Kristen und

Julius Böse.

In der 2. Halbzeit glich das Ganze dann nur noch einem lockeren

Trainingsspiel, und so hatte nach dem 0:6, wiederum durch

Sebastian Kristen, und einem verschossenen Strafstoß durch

Max Raschke, der Unparteiische ein Einsehen und beendete die

einseitige Partie.

SSV Steinach Reichenbach - SC Urbach 5:0 (1:0)

Sonntag, 16.09.2018

Erst eng, dann deutlich.

Das Heimspiel des SSV Steinach gegen den SC Urbach entwickelte sich für den SSV zu dem erwartet schweren Spiel.

Der SC erarbeitete sich gerade nach Standardsituationen immer wieder gute Möglichkeiten. Bei zwei freistehenden Kopfbällen geriet der Gastgeber nur mit viel Glück nicht in Rückstand. In der 23. Minute erzielte dann Marek Zeich den Führungstreffer für die Heimmannschaft. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit war der SSV die willensstärkere Mannschaft und ging bereits in der 49. Minute durch Tim Bachmann mit 2:0 sehenswert in Führung. Julius Böse steckte mustergültig im Strafraum noch den Ball durch, so dass Bachmann frei vor dem Tor zum Abschluss kam.

Der SSV Steinach wollte nun das Spiel endgültig entscheiden. Sebastian Kristen erhöhte auf 3:0 (65.) und wiederum Zeich auf 4:0 (85.). Den Schlusspunkt setzte in der Nachspielzeit (93.) wiederum Kristen. Letztendlich gewann der SSV verdient aber etwas zu hoch gegen die starken Urbacher.

SSV - TV Öffingen 9:1 (5:0)

Mittwoch, 12.09.2018

In der englischen Woche der Kreisliga setzte sich der SSV Steinach zuhause verdient mit 9:1 gegen TV Oeffingen durch.

Der SSV war nach der letzten Niederlage um Wiedergutmachung bemüht und startete mit viel Biss in die Partie. Bereits in der 9. Minute legte der SSV durch Marek Zeich vor. Der gleiche Spieler traf in der 23. und 34. Minute und rundete damit seinen Hattrick ab. Unterbrochen wurde er nur durch das Tor von Sebastian Kristen (13.). Die erste Halbzeit endete mit einem Eigentor des TV Oeffingen – Halbzeitstand 5:0.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der TV seine beste Phase und lies den SSV nicht mehr so sehr zur Entfaltung kommen. Erst in der 70. und 75. konnte Jan Demmler das Schützenfest wieder fortsetzen. Gleich darauf kam der TV durch einen direkt verwandelten Freistoß zu seinem Ehrentreffer zum 7:1 Zwischenstand. Zu letzt trafen Sebastian Kristen (78.) und Julius Böse (88.) und vollendeten damit den verdienten Sieg.

TSV Schwaikheim II - SSV Steinach 4:2 (1:1)

Sonntag, 9.09.2018 

Unser SSV begann schwungvoll und ging in der 13. Minute durch Labinot Collaku in Führung. Die Platzherren waren kurz geschockt, aber übernahmen dann das Geschehen. In der 32. Minute war es Kevin Salzmann, der für den Ausgleich sorgte.  

Nach der Pause hatte Schwaikheim einen perfekten Start. In der 48.Minute gelang Steffen Griese die Führung  und 3 Minuten später erhöhte Andre Böhling auf 3:1. Danach drängte der SSV auf den Anschlusstreffer. In dieser Phase verhinderte Torspieler Lars Lafferton mit klasse Paraden einen Treffer des SSV.

Er hielt dabei auch einen Elfmeter von Labinot Collaku. Steinach steckte nie auf und kam in der 83. Minute durch Julius Böse auf 2:3 heran. In der 87.Minute war es erneut Steffen Griese, der nach einem Konterangriff zum 4:2 für Schwaikheim einschob.

SSV Steinach Reichenbach 5:0 TSV Schmiden

Nach einer guten Vorbereitung (Sieger des Buchenbachturniers) und spielfrei am ersten Spieltag, startete der SSV Steinach nun auch endlich in die Saison 18/19. Es gelang ein weitestgehend souveräner 5:0 Sieg gegen den TSV Schmiden.
Erst nach 25 Minuten gab es die ersten erwähnenswerten Szenen. Nach guter Kombination scheiterte Julius Böse am gegnerischen Torwart. Der SSV erhöhte mit viel Ballbesitz nun den Druck und ging durch Marek Zeich in der 32. Minute in Führung. In der 43. Minute rutsche ein als Flanke gedachter Freistoß aus 35 Metern an sämtlichen Spielern im Strafraum des TSV vorbei. Ergebnis: 2:0 durch Julius Böse.
Nach der Halbzeit kam Schmiden besser ins Spiel und erarbeitete sich die ein oder andere Möglichkeit, die in letzter Instanz vom SSV-Keeper André Kallenberg immer wieder vereitelt wurde. Durch die Offensivbemühungen des TSV ergaben sich immer mehr Räume für die Heimmannschaft, die diese durch Jan Demmler (80., 92.) und Labinot Collaku (Freistoß, 86.) eiskalt ausnutzte.