Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Saison 2018/19

TV Schmiden II 2:5 SSV Steinach II

Sonntag, 09.12.18
17.Spieltag 

Die Langzeitverletzten Glück und Zeggel feiern Comeback bei Steinach's Kantersieg!

Am 17.Spieltag gastierte der SSV Steinach 2
beim wohl unangenehmsten Gegner in der Kreisliga B4 dem TSV Schmiden 2.

Durch die Verletzungen von Kapitän und Leader Ohrnberger und Cacic fielen gleich beide Innenverteidiger der Steinacher Abwehrreihe aus.
Dies stellte unser Trainerteam vor eine Herausforderung, die sie aber wirklich gut mit Mohr und Frey lösten! Die Aufstellung stand und endlich ging's auf's Feld. Nach kurzem Austausch von Familienbildern bei der Platzwahl zwischen dem Schiedsrichter und den Kapitänen (Lampart und Frey) konnte das Spiel endlich angepfiffen werden! Schmiden ging von Anfang an hart und robust, wie von Trainer Jaßniger prophezeit, in die Zweikämpfe, was für viele Unterbrechungen sorgte. In der 20. Spielminute war es dann soweit. Ein Faulspiel auf der halb linken Seite an Silas Wöllper wurde mit einem Freistoß bestraft. Yannick Deuschle, unser Freistoß Routine legte sich die Kirsche zurecht, klopft das Ding knapp über die Köpfe der Schmidener Abwehr und findet Sandro Brandstetter's Kopf der gekonnt einnetzte! 0:1 und Steinach's erstes Kopfballtor der Saison 18/19. 

Es dauerte keine 3 minuten, da stand dann plötzlich Fuad Klipic auf der Matte und nagelte das Ding ins Netz ( 23. Min 0:2 ). Womit eigentlich keiner am heutigen Tage rechnete, so Ersatz geschwächt wie die Steinacher zum Spiel anreisten! Steinach stand eigentlich gut in der Abwehr, doch 3 minuten nach dem 0:2 für die Gäste war es Jan Bürkle der sich irgendwie an Pfisterer und Mohr vorbei dribbeln konnte und so stand es dann nach 26. Minuten 1:2. Doch Steinach ließ nicht nach, erarbeitete sich immer mehr gute Chancen, die aber manchmal nicht kaltschnäuzig genug verwertet wurden. 

Doch in der 38. Min war es dann wieder soweit. Nils Russig kämpfte sich durch Schmiden's Abwehr und verwertete zum 1:3 Pausenstand. Nach der Pause dauerte es dann bis zur 61. Min als eine Flanke so hoch wie der Eifelturm von Colley Ousainou vor dem 16er auf Nils Russig runter kam. Dieser nahm all seinen Mut zusammen nahm die Murmel Volley und jagte das Ding unhaltbar ins rechte obere Eck. TRAUMTOR! Wiederum 2 Minuten später wurde Fuad Klipic durch einen wunderschönen Pass von Sandro Brandstetter auf die Reise geschickt. Klipic läuft, Klipic schießt, Klipic trifft. 1:5 für unseren Torschützenkönig der Winterpause. Danach durften dann unsere Langzeitverletzten Zeggel und Glück ihr Comeback in der Zweiten feiern. Auch unser alt gedienter Tobias Wahl durfte noch ein paar Minuten am Siegesspiel teil haben! Doch das spiel war noch nicht zu Ende. In der 73. Min war es (Wanderluis Martins De Carvalo), was ein Name, der für den 2:5 Endstand sorgen sollte. Der durch die langsam schwächer werdende Mannschaft des SSV dribbelte und zum 5:2 einschob. Danach passierte nicht mehr viel und kurze zeit später war dann schluss. Der SSV geht mit 2:5 als Sieger vom Platz. Jetzt heißt es erstmal Winterpause, und die Zweite bedankt sich bei allen Zuschauern, Sponsoren, und allen die zu diesem tollen Jahr 2018 etwas beigetragen haben und wünscht allen Frohe Weihnachten, einen Guten rutsch ins neue Jahr 2019 aber nicht zu weit 

Die Verantwortlichen der 2. Mannschaft äußern sich zur Hinrunde.

Vieles ist zufriedenstellend, dennoch sieht man einiges kritisch. 

Cheftrainer Harald Jaßniger: „Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden mit der Hinrunde. Schade ist, wie leichtfertig wir Punkte und klare Siege verschenkt haben. Das größte Problem ist der unregelmäßige Trainingsbesuch unter der Woche. Das Ziel von 24 Punkten nach der Hinrunde haben wir erreicht (aktuell 26 Punkte). Ich möchte nun mit einer guten Vorbereitung zur Rückrunde (sind die Spieler auch in der Pflicht), den Grundstein dafür legen, dass wir uns bis zum Schluss in der Tabelle nach oben schieben.

Co Trainer Robin Mohr: „Mir macht es großen Spaß Harald sportlich, wie auch organisatorisch zu unterstützten. In allen Belangen hab ich schon einiges von ihm gelernt und freue mich, dass die Arbeit sich im oberen Tabellendrittel wieder findet. Wie auch Harald hoffe ich, dass die Trainingsbeteiligung in der Rückrunde wieder steigend ist, immerhin stecken alle Leute drum herum viel Arbeit in die Saison. Die Qualität der Jungs ist in der Liga weit oben anzusiedeln. Ein Dank geht auch an Marco Pfisterer, der seinem Job als Spielleiter sehr gut nachkommt. Man darf nicht vergessen, dass er ja auch ein wichtiger Spieler ist. Allen verletzten Spielern drücke ich auf dem Weg zum Comeback die Daumen und werde sie so gut wie möglich unterstützen.

Spielleiter Marco Pfisterer: Nach einer enttäuschenden letzten Saison haben wir uns dieses Jahr mit einem neuen Trainer-Team vorgenommen einen schöneren und erfolgreicheren Fußball zu spielen. Mit den Ergebnissen der Hinrunde sind wir mehr als zufrieden, auch wenn wir nach Betrachtung der Leistungen in den Spielen noch besser da stehen könnten. Auch wenn wir mit dem Verlauf der Hinrunde zufrieden sind, haben wir uns vorgenommen in der Rückrunde weniger Punkte liegen zu lassen.
Der Trainerstab um Jaßniger und Mohr bereitet uns jede Woche mit intensiven Trainingseinheiten optimal auf die kommenden Spiele vor und hat einen großen Anteil an der deutlichen Steigerung zum Vorjahr.

Kapitän Tim Ohrnberger: Ich habe in der ganzen Hinrunde nur eine Mannschaft gesehen, die spielerisch besser war als wir. Die Hauptgründe für den Tabellenplatz sind die Unerfahrenheit der Mannschaft und die ständig wechselnden Startaufstellungen. Meiner Meinung nach müssen wir in der Rückrunde selbstbewusst an die Sache ran gehen und die Gegner tief in der eigenen Hälfte im Aufbau stören. Unser Ziel muss Platz 1-3 sein! Die Trainer Jaßniger und Mohr haben es geschafft eine akzeptable Trainingsbeteiligung  herzustellen und junge talentierte Spieler der 1. Mannschaft zu integrieren. 

Co - Kapitän Ruben Frey: Von der Punkteanzahl und dem Tabellenplatz hingehend ist es die beste Hinrunde seit ich bei den Aktiven und in der zweiten Mannschaft spiele. Die Mannschaft ist endlich mal auf einem guten Fitnessstand. Kein großer Abstand zum Tabellenführer, das geht so schnell. Wenn wir uns alle zusammenreißen, könnten wir definitiv die Relegation erreichen, wenn nicht sogar den Aufstieg. Leider muss man auch sagen, dass über die gesamte Hinrunde eine desolate Trainingsbeteiligung den Alltag bestimmt hat. Vor allem die Dienstagseinheit war meist schlecht besucht. Der Mannschaft fehlt noch die Erfahrung, weil wir eine richtig junge Truppe sind (vielleicht sogar die Jüngste in unserer Liga). Um einen 3:0 oder 4:0 Vorsprung nach Hause zu bringen, fehlt vielleicht der ein oder andere ältere Spieler. Und die, die von der 1. Mannschaft kommen sind im gleichen Alter. 
Mit Blick auf das Ende der Hinrunde muss man sagen, dass wir uns in den vergangenen Wochen spielerisch zurückentwickelt haben. Das was uns in den ersten Spielen stark gemacht hat, sauberer Spielaufbau mit flachen Pässen durchs Zentrum nach vorne, machen wir kaum mehr. Es werden nur noch lange Bälle nach vorne geschlagen. Zum neuen Trainer Harald Jaßniger sage ich, dass man merkt dass er viele Erfahrung als Trainer gesammelt hat, auch in höheren Ligen und ist für Kreisliga- Verhältnisse ein richtig richtig guter Trainer. Hat aber noch nicht die Möglichkeiten alles aus der Mannschaft auszuschöpfen, weil einfach zu wenige im Training sind um das Spielsystem spielen zu lassen, dass er gerne spielen lassen würde. Zu dem bin ich froh, dass wir einen Co-Trainer mit Robin Mohr im Verein gefunden haben der sich engagiert. Es ist gut, dass er zusätzlich noch als Spieler agiert und uns Spieler aus dieser Sicht sehr gut versteht. Zusammen mit Jaßniger habe ich das Gefühl, dass das gut harmoniert.

Der SSV II beendet die Hinrunde auf Platz 5 mit 26 Punkten!

Nach der letzten Saison ist das schon ein Erfolg. Leider muss man deutlich sagen, dass man locker Tabellenführer sein könnte. Zu viele Punkte wurden verschenkt! Am 02.12. und am 09.12. sind bereits die ersten Rückrundenspiele!


SSV Steinach Reichenbach II
Alle Ergebnisse der Hinrunde

SV Hertmannsweiler II 1:7 SSV II
SSV II 3:2 TSV Schmiden II
TSV Schwaikheim III 1:4 SSV II
SSV II 0:2 Anagennisis Schorndorf 
SSV II 4:4 SC Urbach II
VfR Birkmannsweiler II 2:1 SSV II 
SSV II 0:0 TV Weiler/Rems II
Zrinski Waiblingen II 1:2 SSV II
SSV II 4:4 SG Weinstadt II
SV Plüderhausen II 1:1 SSV II
SSV II 4:0 SV Hegnach II
TSV Schlechtbach II 0:5 SSV II
SSV II 0:3 TV Stetten II
TSV Haubersbronn II 1:2 SSV II
SSV II 3:3 TB Beinstein II

SSV Steinach Reichenbach II 3:3 TB Beinstein II

Donnerstag, 15.11.18
Am 15. Spieltag verspielt der SSV II eine 3:0 Führung. Endstand 3:3 Unentschieden!

Torschützen für den SSV II
- Sandro Brandstetter 
- Robin Mohr 
- Colley Ousainou 

Wir danken allen Zuschauern die uns bei der Kälte treu unterstützt haben! 

Das nächste Ligaspiel ist am Sonntag, den 02.12.2018 gegen den SV Hertmannsweiler II. Das Aufeinandertreffen mit dem Tabellenletzten ist bereits das erste Rückrundenspiel. Das Hinspiel am 1. Spieltag gewann der SSV II mit 1:7 auswärts in Hertmannsweiler.

TSV Haubersbronn II 1:2 SSV Steinach Reichenbach II


Kreisliga B4 - 14. Spieltag

Nach dem mauen Unentschieden unter der Woche gegen Weiler/Rems II wollte der SSV II gegen den TSV Haubersbronn II unbedingt 3 Punkte einfahren. Mit Christoph Entenmann (gg. seinen Heimatverein) in der Startelf wollte der SSV II früh drauf gehen. Haubersbronn zeigte aber gesunde Härte und konnte vor erst dagegen halten! Grundsätzlich hatte der SSV II aber mehr Spielanteile, große Chancen blieben aber ungenutzt! Ca nach einer halben Stunde bekam der SSV II einen Freistoß aus dem Halbfeld zugesprochen. Die Distanz und der Winkel eignen sich im Normalfall nur für eine scharfe Flanke. Nicht für Yannik Deuschle, der legte sich die Kugel hin und jagte den Ball, aus rund 30 Metern, ins lange Eck. Durch Freund und Feind hindurch, der Torwart war chancenlos. 

Mit einer 0:1 Führung ging es in die Pause!

In der zweiten Halbzeit spürte man sofort, dass der TSV Haubersbronn II wieder gutmachen wollte, was in der 1. Halbzeit versäumt wurde. Der SSV II hielt aber dagegen und konnte größere Chancen verhindern. Nach gut einer Stunde war es wieder Deuschle mit einem Distanzschuss ins lange Eck. Der Keeper war eigentlich rechtzeitig unten im Eck, verlor die Kugel aber auf nassem Kunstrasen wieder aus den Händen. Beim nachgreifen schob er den Ball selber unglücklich zum 0:2 für den SSV II ins Tor. Nun war das Spiel zerfahren und wurde härter. Der Schiedsrichter erstaunte nun beide Vereine mit manchen Einschätzungen. So ging Aupperle in den Strafraum und wurde klar mit beiden Händen von seinem Gegenspieler umgerissen. Ciatto zeigte jedoch nicht auf den Punkt! In der 80. Minute kam Haubersbronn dann zum 1:2 Anschlusstreffer durch einen Elfmeter. Eine äußerst fragwürdige Entscheidung. Nun war die Defensive vom SSV II wieder sehr aufgeregt und unsicher. Tim Ohrnberger sehnte sich nach nichts mehr als dem Abpfiff! Doch zu vor musste Milan Čačić (Foul und lautstarke Äußerung/ 1 Spiel Sperre) noch mit der Ampelkarte vom Feld. Mit 10 Mann in Unterzahl überstand der SSV II eine hitzige Schlussphase. Endlich wieder 3 Punkte nach 2 unglücklichen Unentschieden! Der SSV II bleibt oben dran und hat nicht mehr als 3 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer und Nachbar VfR Birkmannsweiler II! 
Wir danken allen Fans für die Unterstützung auswärts bei diesem packendem Spiel! 

Am Donnerstag, den 15. November geht es weiter mit dem 15. Spieltag. Angestoßen wird bei Flutlicht um 19:30 Uhr zu Hause gegen den TB Beinstein II (3. Platz- 1 Punkt mehr). Wir hoffen auf große Unterstützung bei diesem Topspiel in der Kreisliga B4!

SSV Steinach Reichenbach II 3:3 TV Stetten II

Kreisliga B4 - 13. Spieltag

Spiel gedreht und am Ende doch zwei Punkte verschenkt

Am Sonntag, den 04. November war der TV Stetten II zu Gast bei uns in Steinach. Der TV Stetten II kam von Anfang an besser ins Spiel und brachte die Steinacher Defensive immer wieder in Problemsituationen. Sofort in der 4. min und später in der 21. min schluckte man zwei Gegentreffer. Es war ein Kampfspiel zwischen zwei guten Teams. In der 41. min fand eine überragende Flanke von Kirilov, den an den langen Pfosten sprintenden Ousainou, der nur noch zum Anschlusstreffer für den SSV II einschieben musste! 1:2 ! So ging es in die Pause!

Pausenstand 1:2

In der 49. Minute bekam der SSV II einen Handelfmeter zugesprochen, den Nils Russig souverän verwerten konnte. Ausgleich! Der SSV II wurde stärker. In der 55. min brachte Brandstetter den SSV II mit einem sehenswerten Distanzschuss in Führung! Die Männer warfen sich in alle Zweikämpfe und hätten die 3 Punkte definitiv verdient gehabt. Aber hat nicht sollen sein. In der 89. min kam eine Stettener Flanke bei Rödig an, der den Ball flach ins lange Eck schob. Ausgleich. Abpfiff. 

Endstand 3:3

Am Donnerstag, den 08. November ist unser Nachholspiel zu Hause gegen TV Weiler/Rems II. Anstoß ist auf unserem Kunstrasen in Steinach um 19:30 Uhr. Am Sonntag, den 11. November sind wir dann um 12:15 Uhr zu Gast beim TSV Haubersbronn II. 

Wir danken euch!

TSV Schlechtbach 0:5 SSV Steinach Reichenbach II

Am 12.Spieltag der Kreisliga B4 gastierte die 2.Mannschaft unseres SSV beim TSV Schlechtbach. 

Trotz des kalten und regnerischen Wetters waren die Jungs vom SSV von Anfang an wacher und die spielbestimmende Mannschaft. In der 8.Minute belohnte sich der SSV für seinen Aufwand. Nach Pass von Klipic netzte Russig ein zum 1:0 für die Gäste. Der SSV blieb weiter am Drücker und verpasste es in der Folge den Spielstand auszubauen. In der 31.Minute dann das erwartete 2.Tor. Nach einer Ecke von Russig konnte der Keeper vom TSV einen Kopfball von Ohrnberger noch entschärfen, aber Cacic verwertete den Abpraller zum 0:2. Der SSV spielte weiter zielstrebig nach Vorne und erhöhte in der 37. und 38.Minute durch einen Doppelschlag auf 4:0. Als Torschützen trugen sich erneut Russig und Klipic in die Liste ein. In der 40.Minute dann der Schockmoment Kapitän und Stützpfeiler Ohrnberger musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. 

Nach der Halbzeit verdaute der SSV diesen Schock gut und ließ sich durch die anrennenden Schlechtbacher nicht verunsichern. Der SSV hatte das Spielgeschehen in Griff und kam in der 83.Minute durch ein sehenswert herausgespieltes Tor zum 5:0 durch Klipic nach überragender Vorarbeit von Sandro "Götze" Brandstetter. 
Somit fährt der SSV einen weiteren Sieg ein und knüpft an die letzten Leistungen an. 

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans für die Unterstützung und freuen uns auf unser nächstes Heimspiel am 04.11.2018 gegen den TV Stetten II. Tabellarisch ein Topspiel für uns vor heimischer Kulisse. Wir hoffen das Wetter ist bis dahin wieder angenehmer.

SSV Steinach Reichenbach II 4:0 SV Hegnach II

Kreisliga B4 11. Spieltag 

Der SSV II nahm sich vor endlich mal wieder zu Hause dreifach zu punkten um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Mit den SV Hegnach spielte man gegen einen Tabellennachbarn, den man mit einem Sieg überholen könnte. Der SSV II war die klar bessere Mannschaft. Der Kraftaufwand hielt sich aber dermaßen in Grenzen, sodass man sich nicht wirklich viele Chancen rausgespielten konnte. Unkonzentriertheit und Müdigkeit sorgten für viele einfache Fehler und Ballverluste. Torlos ging es in die Pause! 

Cheftrainer Harald Jaßniger ließ seinen Unmut lautstark in der Pause raus. Er versuchte dem Team die große Chance, gegen einen schwachen Gegner die nächsten 3 Punkte einfahren zu können, klar zu machen. 

Halbzeitstand 0:0

In der zweiten Halbzeit investierte der SSV II wieder mehr nach vorne und wurde zielstrebiger. In der 51. Minute konnte man sich endlich mal gefährlich durch kombinieren und so lief Mike Lehmann alleine auf den Torwart zu. Im 1 gegen 1 lies er dem Schlussmann keine Chance. Anstatt nachzulegen wurde man aber wieder „fauler“. Plötzlich hatte der SV Hegnach II Chancen. Steinachs Schlussmann Hertle hielt immer wieder mit tollen Paraden die Führung fest. In der 78. Minute konnte der SSV II aber dann den Deckel drauf machen. Ein Einwurf von Robin Mohr fand Nils Russig, der sofort den Abschluss suchte. Keine Chance für den Keeper. 2:0. Fuad Klipic und noch einmal Nils Russig setzten mit dem 3:0 und 4:0 den Schlusspunkt. Der Sieg geht absolut in Ordnung! 

Am Sonntag, den 28. Oktober spielen wir bei der zweiten Mannschaft in Schlechtbach.

SV Plüderhausen II 1:1 SSV Steinach Reichenbach II

Harter Kampf gegen starken Gegner

Das Spiel begann sofort stürmisch und offensiv geführt von beiden Mannschaften. In der 10. Minute konnte der Tabellenführer SV Plüderhausen mit 1:0 in Führung gehen! Nur 2 min später glich Nils Russig für den SSV II aus. 

Halbzeitstand 1:1

In der zweiten Halbzeit stand der SSV II tiefer und versuchte sich aufs Kontern zu fokussieren! In der letzten Defensivreihen wurde es zu einem richtigen Kampfspiel gegen eine starke Offensive der Plüderhäuser. Am Ende bleibt ein 1:1 Endstand gegen den Tabellenführer, die jetzt kein Tabellenführer mehr sind. Starke kämpferische Leistung unserer Mannschaft! 

Am 21. Oktober spielen wir um 12:45 Uhr zu Hause gegen den SV Hegnach II. Das Nachholspiel gegen den TV Weiler/Rems II ist voraussichtlich am 8. November (DO) um 19:30 Uhr! Wir danken für eure Unterstützung.

SSV II 4:4 SG Weinstadt II

07.10.18 Kreisliga B4
9. Spieltag

Wir haben es wieder geschafft.

Vorne weg: Wir haben es schon wieder geschafft einen 4:1 Vorsprung auf heimischen Platz zu verspielen. 

Wir kamen gut in die Partie, so traf Colley Ousainou bereits in der 5. min zum 1:0! Die Freude hielt nicht lange an. Weinstadt konnte mit dem ersten Gegenangriff in der 8. min ausgleichen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und beide Teams kamen immer wieder ins letzte Drittel des Gegners! Mitte der 1. Hälfte gab es einen Knackpunkt in der Weinstädter Defensive. Sie konnten sich gegen starke Steinacher kaum mehr befreien und öffneten viele Räume. So könnten Klipic und Deuschle noch vor der Pause auf 3:1 erhöhen.

Halbzeitstand 3:1

In der zweiten Halbzeit machten wir vorerst so stark weiter! Nichts sah nach einem Comeback von Weinstadt aus. In der 50. min erhöhte Ohrnberger auf 4:1 für den SSV II. Für das was dann passierte gibt es einfach keine Erklärung. Klar, die Kräfte ließen nach und man wurde unkonzentrierter. Aber nun funktionierte defensiv einfach so gut wie nichts mehr. Innerhalb 10 Minuten glich die SG Weinstadt II aus. In der 55. min, der 63. min und der 65. min schlug es im Steinacher Gehäuse ein. Beide Mannschaften konnten in der Folge ihr Chancen nicht mehr nutzen und so blieb es beim unerklärlichen 4:4. Unterm Strich waren wir die bessere Mannschaft. 

Am Sonntag, den 14.10. sind wir beim SV Plüderhausen II zu Gast.

KuSV Zrinski Waiblingen II 1:2 SSV Steinach Reichenbach II

Mittwoch, 03. Oktober

3 Punkte nach 90 Minuten Kampfspiel 

Beide Mannschaften zeigten von Anfang an, dass es ein Spiel auf Augenhöhe gibt. Auf dem engen Kunstrasen in Waiblingen war es wichtig Zweikämpfe erfolgreich zu führen und mit wenig Raum, viel anzufangen. Das gelang beiden Teams immer wieder gut. Auf beiden Seiten kam es immer wieder zu Strafraumszenen. Mit einem packenden und verdienten 0:0 ging es zum Pausentee. 

Halbzeitstand 0:0

In der zweiten Halbzeit wollte man sofort wieder Druck machen und die Waiblinger auf heimischen Rasen nicht ins Rollen kommen lassen. Der Torwart von Zrinski stand regelmäßig auffällig weit vor dem Tor. Das nutze Nils Russig mit einem Distanzschuss über den Schlussmann aus und traf zur 0:1 Führung für den SSV II. Die Tormöglichkeiten wurden weniger und die Gangart wurde härter.  In der 74. Minute konnte Mutapcic nach einem Abpraller abstauben und zum 1:1 einschieben. Doch der SSV II zeigte Charakter und wollte die 3 Punkte! Somit spielte man sich wieder gute Chancen raus. In der 88. Minute war es dann Fuad Klipic mit dem erlösenden Treffer zum 1:2! 

Am Sonntag, den 07.08 spielen wir wieder zu Hause gegen SG Weinstadt II.

SSV II : TV Weiler / Rems Gast nicht angetreten.

VfR Birkmannsweiler II 2:1 SSV Steinach Reichenbach II

Sonntag, den 23. September 
6. Spieltag Kreisliga B4

Derbyniederlage beim VfR

Der SSV II war von Anfang an die bessere Mannschaft. Durch Vorstöße und nach ruhenden Bälle konnte man sich immer wieder in den Gefahrenbereich spielen. Große und klare Chancen blieben dennoch Mangelware. 
Durch ein Eigentor und eine Fehlentscheidung des Schiedsrichter ging der VfR II dann völlig unverdient mit 1:0 in Führung. Pausenstand.
In der zweiten Hälfte versuchten es beide Teams fast nur noch mit langen Bällen. Ganz unglücklich rutschte dann in der zweiten Halbzeit ein langer Ball durch die Abwehrkette und Dogan konnte problemlos zum 2:0 für den VfR II einschieben. Durch einen tollen Freistoß von Milan Čačić in der 90. Minute kam der SSV II dann nochmal mit 2:1 ran. Dabei blieb es aber dann auch. 

Am nächsten Spieltag gehts zum TV Weiler/ Rems.

SSV Steinach Reichenbach II 4:4 SC Urbach II

Spieltag 5 Kreisliga B
Sonntag 16. September

Die Urbacher begannen zielstrebig und liefen früh an. Das bescherte Ihnen die frühe Führung nach 10 Minuten. Das „Hallowach“ zur richtigen Zeit. Der SSV II kam nun immer besser in die Zweikämpfe und zu frühen Ballgewinnen. Das führte zu einem Doppelschlag von Fuad Klipic. Klipic drehte das Spiel mit Treffern in Minute 21 und 26. Soweit alles gut. Und es sollte noch besser werden. In der 33. Minute fand der Ball nach einem Distanzschuss von Mohr den Ball ins Tor, in der 44. Minute legte Simeon Härdter nach! Halbzeitstand 4:1 für den SSV II.

Was in den zweiten 45 Minuten passierte möchte man als Steinacher garnicht wirklich zu Papier bringen. Der SSV II kam kaum mehr zu Vorstößen, kaum mehr in die Zweikämpfe und machte häufig dumme Fehler! In der 65. Minute dann der überfällige Anschlusstreffer vom SCU. Das führte zu noch mehr Unruhe, so dass der SC Urbach II in Minute 81. wirklich noch zum 4:3 treffen konnte. In der 93. Minute kam es dann, wie es kommen musste. Eckbal SC Urbach, Kopfball, Ausgleich 4:4. Der SSV II bringt sich mit einer katastrophalen zweiten Hälfter um den verdienten Sieg. Die Weichen waren gestellt. 

Wir danken trotz allem für eure Unterstützung. Jetzt heißt es Mund abwischen nach den letzten zwei Partien. Am Sonntag, den 23.09. gehts zum VfR Birkmannsweiler II.

SSV Steinach Reichenbach 3:2 TSV Schmiden II

Von Anfang an war klar, dass es ein Spiel mit hohem Tempo wird. Beide Mannschaften waren gut eingestellt und wollten schnell den Weg nach vorne finden! In der 9. Minute ging der SSV II nach einer Standartsituation und Durcheinander in der schmidener Defensive durch Ousainou Colley mit 1:0 in Führung! Die Freude hielt nicht lange an! Nur 1 Minute später schlug Jan Bürkle für den TSV zurück. 1:1. In der 41. Minute wurde ein Ball der Defensive des TSV Schmiden in den Rückraum gekört, wo Mike Lehmann frei zum Schuss kam. Die erstklassige Direktabnahme landete unhaltbar im linken Eck. Mit 2:1 für den SSV II ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging es so temporeich und hart weiter wie es in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Beide Teams wollten „das Ding“ gewinnen. Das Spiel wurde immer wieder durch ruppige Fouls und Behandlungspausen unterbrochen. In der 70. Minute ca. war es dann Fuad Klipic der frei im Strafraum zum Schuss kam und zur komfortablen 3:1 Führung einschieben konnte. Schmiden kam immer wieder gefährlich ans Tor vom SSV konnte aber lediglich in der Nachspielzeit noch auf 3:2 verkürzen. 

Der SSV II gewinnt mit einer ganz starken Leistung mit 3:2 gegen den TSV Schmiden II und steht weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz in der Kreisliga B4. Nächste Woche geht es zum TSV Schwaikheim III! Wir danken euch für eure Unterstützung!

SV Kaisersbach II 2:1 SSV Steinach Reichenbach II

Der SV Kaisersbach II versuchte von Anfang an zu Hause das Ruder in die Hand zu nehmen. Sie wollten klar das Spiel machen und hatten dazu auch die nötige Qualität im Kader. Der SSV II stand defensiv aber sehr gut und konnte die meisten Angriffe schon vor dem letzten Drittel anfangen und ablaufen. Immer wieder konnte auch der SSV II Nadelstiche setzen und kam auch zu Chancen.

In der 16. Minute konnte Nils Russig sich im 1 gegen 1 durchsetzen und schob zum 0:1 für den SSV II ein. Nur zwei Minuten später konnte Enis Omerovic mit einem Sonntagsschuss ausgleichen.  

1:1 zur Pause. 

In der zweiten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften kamen immer wieder zu kleinen bis großen Chancen. Der Keeper der Kaisersbacher erwischte einen besonders guten Tag, am Ende des Spiels standen bestimmt 3-4 Glanzparaden auf seinem Arbeitsnachweis. In der 62. Minute schlug dann ein Freistoß von Lukas Magg zum 2:1 Führungstreffer, für Kaisersbach, ins lange Eck ein.

Traumpalast-Cup in Rudersberg

Sonntag, den 29.07.18

Am vergangen Sonntag war unsere 2. Mannschaft im Rahmen eines Trainingslagers in der Sommervorbereitung Teilnehmer des Traumpalast-Cup in Rudersberg 2018.

Gegner waren ausschließlich höherklassige Vereine. Durch Verletzungspech und Urlaubszeit reisten wir zu dem stark besetzten Turnier mit nur 12 Mann an!

Die Ergebnisse darauf hin waren zufriedenstellend und taktische Ziele konnten erreicht werden. Leider war dennoch nach der Gruppenphase schluss.

Die Begegnungen:

SSV II 0:1 TSV Rudersberg

SSV II 2:2 TSV Grünbühl

Doppelpack Nils Russig

TSV Großdeinbach 1:0 SSV II

 

Wir danken allen Zuschauern, die uns vor Ort unterstützten!

Trainingsauftakt 2. Mannschaft

Der SSV II startete heute morgen um 9:45 Uhr mit der 1. Einheit in die Vorbereitung zur Saison 18/19. Gleichzeitig war es der Einstand von Cheftrainer Harald Jaßniger und Co-Trainer Robin Mohr. Die Waldlaufeinheit fand in Plüderhausen im Wald auf dem Sandbühl statt. Eine gute Vorbereitung macht Mut für die kommende Saison.