Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Saison 2017/18

Punktspiel SSV Steinach/Reichenbach – KTSV Hößlinswart 3:5 (1:0)

Am letzten Spieltag gab es im Lokalderby gegen den KTSV Hößlinswart noch mal ein Leckerbissen für alle Kreisliga-Liebhaber. Sportlich war in unserer Liga schon alles entschieden, doch für den KTSV ging es darum, sich für die anstehenden Relegationsspiele Selbstvertrauen zu holen.

Nach starker Anfangsphase ging der SSV in der 22.Minute verdient mit 1:0 in Führung. Nach schönem Chip-Pass über die Abwehrkette durch Maximilian Grundmann behielt Julius Böse die Übersicht und schob flach links unten zur Führung ein.  Bis zur Halbzeit egalisierten sich beide Teams und es blieb bei der Pausenführung für den SSV.

Der SSV erwischte nach der Halbzeit einen sehr starken Start und erhöhte in der 48. und 50. Minute durch Julius Böse und Maximilian Raschke, nach guter Vorarbeit von Tim Bachmann, bzw. Matthias Bruckner, auf 3:0. In der 58.Minute begann die große Aufholjagd des KTSV.

Begünstigt durch grobe Schnitzer in der SSV Abwehr, erzielte Hößlinswart  innerhalb von 20 Minuten 5 Tore durch Lucky Akahunde, Ömer Alp, Faton Silaj, Tefik Akkar und nochmals Lucky Akhahunde zum 3:5 Auswärtssieg.

Wir wünschen dem KTSV Hößlinswart viel Erfolg in den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bezirksliga.

Bei der anschließenden Saisonabschlussfeier wurden Matthias Bruckner (Karriere Ende), Maximilian Grundmann (Wechsel zum SV Breuningsweiler), Sascha Hermann (Karriere Ende als Spieler und Co-Trainer) und Tobias Wahl (Spielleiter 2. Mannschaft, Wegzug nach Stuttgart) verabschiedet. Wir bedanken uns bei allen für ihre langjährige Tätigkeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute. 

Punktspiel TSV Leutenbach - SSV Steinach/Reichenbach 2:1 (1:0)

Tabellenführer Leutenbach wollte von Beginn an die Meisterschaft perfekt machen und ging nach einem Stellungsfehler in der SSV Abwehr  in der 13.Minute durch Kadir Akyüz mit 1:0 in Führung. Die nächste gefährliche Situation ergab sich für Leutenbach in der 30.Minute, als Francesco Gentile den Ball aus 18 Metern an die Latte des SSV Tores hämmerte. Wenig später vergab Tim Bachmann die erste Torchance für den SSV.

 

In der 2. Halbzeit tat sich lange nicht viel. Der SSV konnte das Spiel ausgeglichen gestalten und erzielte in der 69. Minute nach einem Eckball durch Kopfball von Patrick Gölz den 1:1 Ausgleich und brachte den Favoriten ins Wanken. In der 77.Minute setzte sich Ilir Kurtulaj gegen mehrere Gegenspieler durch und erzielte mit einem Schuss aus spitzem Winkel die erneute Führung zum 2:1 für Leutenbach. Die Bemühungen des SSV noch zum Ausgleich zu kommen, waren bis zum Spielende vergeblich.

 

Der SSV Steinach gratuliert dem TSV Leutenbach zur verdienten Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga.

Punktspiel SSV Steinach : SV Hegnach 5:0 (1:0)

Die ersten 25 Minuten waren gespielt und außer zwei Schüsse vom SSV Steinach und SV Hegnach waren keine Höhepunkte zu vermerken. Ein schön herausgespielter Spielzug durch den SSV Steinach landete der Ball bei Patrick Gölz der aus 18 Meter auf das Tor schoss. Den Abpraller landete bei Tim Bachmann der freistehend vor dem Torwart ins rechte untere Eck einschob. Mit 1:0 ging es in die Halbzeitpause. 

Die zweite Halbzeit war klar vom SSV Steinach geprägt. 53 Minute Flanke von rechts Kopfball durch Patrick Gölz der Abpraller kam zu Max Grundmann der mit einem Volleyschuss im Strafraum das 2:0 markierte. 55 Spielminute weiter Ball auf Klipic Fuad der im Strafraum schneller reagierte als die Abwehrspieler und den Ball über den Torwart zum 3:0 einlochte. 57 Minute Eckball SSV Steinach, Verwirrung im Strafraum, Max Grundmann hatte zwei Versuche und machte seinen Doppelpack zum 4:0.

Danach liefen im Minutentakt Angriffe vom SSV Steinach auf das Tor vom SV Hegnach. Der erst kurz vorher eingewechselte Jochen Schöllig wurde durch einen schönen weiten Ball links freigespielt im Strafraum legte er nochmals quer und Tim Bachmann markiert auch seinen Doppelpack zum 5:0 Endstand. (th)

Punktspiel SV Steinbach - SSV Steinach/Reichenbach 4:1 (2:0)

Steinbachs Plan, mit dem Tausch der Meistermannschaft der Kreisliga A 2 in die Kreisliga A 1, um den Abstieg zu verhindern, scheint aufzugehen. Die Erfolgsserie von Steinbach setzte sich auch gegen unser stark ersatzgeschwächtes Team fort. Diese Vorgehensweise mag zwar regelkonform sein, doch hinterlässt dies bei vielen Mannschaften einen „bitteren Beigeschmack“ Das Nachholspiel sollte ursprünglich im April stattfinden, Auf Wunsch von Steinbach haben wir einer Verlegung in den Mai zugestimmt. Im April war der Tausch der beiden Mannschaften noch nicht vollzogen, so dass wir es mit der „normalen Formation“ zu tun gehabt hätten. Gott sei Dank ging es für den SSV nicht mehr gegen den Abstieg.

 

Zum Spiel. Bereits nach 3 Minuten brachte Thilo Gruber Steinbach mit 1:0 in Führung.

Talha Ünal ließ in der 22.Minute das 2:0 folgen. Nach der Pause erhöhten Wladimir Franz in der 48.Minute und Daniel Kost in der 56.Minute auf 4:0. In der 84.Minute kam der SSV durch einen von Tim Bachmann verwandelten Elfmeter zum 4:1 Endstand. Trotz der Niederlage zeigte der SSV ein gutes Spiel und hätte bei besserer Chancenverwertung das Ergebnis freundlicher gestalten können. 

Punktspiel SG Weinstadt - SSV Steinach/Reichenbach 1:2 (1:1)

Nach einer Anfangsphase ohne Higlights ging Weinstadt in der 24.Minute mit 1:0 in Führung, nachdem Nicolai Heyduk unbedrängt durch die Steinacher Abwehr laufen konnte.Dann fand der SSV besser ins Spiel und Julius Böse erzielte freistehend in der 39. Minute den Ausgleich zum1:1. Glück für Steinach in der 42.Minute, als Jannik Steinemann nur die Latte traf.

 

Nach dem Seitenwechsel bekam der SSV das Spiel dann vollends in den Griff. In der 65. Minute erzielte Patrick Gölz mit einem Distanzschuss das 2:1 für Steinach. Weinstadt hatte danach nichts mehr entgegenzusetzen und der SSV sicherte sich mit diesem Sieg den entgültigen Klassenerhalt.

Punktspiel TSV Schmiden – SSV Steinach/Reichenbach 1:2 (1:0)

Erneut musste unser Team in der Anfangsphase einen Gegentreffer einstecken. In der 

18. Minute erzielte Jan Stöcker das 1:0 für Schmiden. Danach verpassten es die Gastgeber die Führung auszubauen.

 

Nach Wiederbeginn zeigte der SSV, dass er seinen Negativlauf unbedingt stoppen wollte. Die Bemühungen wurden in der 66. Minute belohnt, als Gianluca Scarnato mit Hilfe des Innenpfostens zum Ausgleich traf. Aus einem Getümmel heraus traf in der 71. Minute Simeon Härdter zum 2:1 Siegtreffer für Steinach. Nach vielen Jahren wieder einmal ein Sieg auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz in Schmiden.

Punktspiel KTSV Hößlinswart - SSV Steinach/Reichenbach 3:0 (2:0)

Im Nachholspiel beim Lokalrivalen KTSV Hößlinswart startete unsere Mannschaft schlecht und bereits in der 7. Minute gingen die Gastgeber nach einem groben Stellungsfehler in der SSV Abwehr durch Faton Sylaj mit 1:0 in Führung.  In der 16.Minute erhöhte der KTSV nach einer gelungenen Kombination durch einen gelungenen Schuss von Tefik Akkar auf 2:0.  

In der Folgezeit war Hößlinswart überlegen und versäumte es das Ergebnis zu erhöhen.

 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf komplett. Der SSV dominierte das Spiel. Mehrere gute Chancen zum Anschlusstreffer wurden jedoch nicht verwertet, u.a. ein Lattenkracher von Max Raschke in der 65. Minute. Hößlinswart kam nur noch zu gelegentlichen Kontern. Einer davon war dann in der 80. Minute erfolgreich. Lucky Akahunde erzielte mit einem Lupfer über unseren herauseilenden Torspieler hinweg den 3:0 Endstand.

SSV Steinach gegen Spfr. Höfen-Baach Endstand 1:4 (0:2)

 

Die Spfr. Höfen-Baach erwischte einen sehr guten Start. Nach nur 5 Minuten traf Kevin Pilih zu 0:1 Führung. Die Mannschaft des SSV Steinach war bis zu 12. Minute geschockt, als SSV-Torwart Alex Hertle einen Freistoß von Alessio Acri aus 20 Metern gut parierte. In der Folge kam der SSV immer besser ins Spiel und hatte zeitweise im Minutentakt 100%-tige Chancen. Die größten Chancen: 17. Julius Böse nach Flanke aus spitzem Winkel, 26. Gianluca Scarnato aus 11 Metern freistehend, 44. Max Raschke nach Eckball aus kürzester Distanz. Es kommt wie es kommen muss. Kevin Pilih trifft in der 44. Minute zum 0:2 Pausenstand. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Der SSV Steinach drückt und erspielt sich weitere Chancen. Kevin Pilih trifft in der 57. Minute zum 0:3. Trotz zwischenzeitlichem 1:3 durch Patrick Gölz, markiert am Ende Kevin Pilih durch seinen vierten Treffer den 1:4 Endstand. (JS)

TB Beinstein - SSV Steinach/Reichenbach 3:2 (0:2)

Bereits in der 2. Spielminute gelang dem SSV der Führungstreffer durch Simeon Härdter, der einen Eckball ins Beinsteiner Tor verlängerte. In der Folgezeit war Steinach klar tonangebend und hatte einige gute Gelegenheiten, die jedoch nicht genutzt wurden. In der 36.Minute  erzielte Simeon Härdter nach starker Vorarbeit von Gianluca Scarnato den 0:2 Pausenstand für den SSV. 

Nach dem Seitenwechsel kam Beinstein besser aus den Startlöchern und verkürzte bereits in der 47. Minute durch einen Kopfball von Niklas Lösch auf 1:2. Danach passierte lange Zeit auf beiden Seiten nichts Nennenswertes. In der 75.Min. erzielte der aufgerückte Innenverteidiger Andreas Brandt für Beinstein abermals mit einem Kopfball den 2:2 Ausgleich. Derselbe Spieler gab 7 Minuten später im Anschluss an einen Eckball aus einer unübersichtlichen Situation heraus mit seinem Treffer zum 3:2 dem Spiel die endgültige Wende. Der SSV schaffte es nicht mehr in die Partie zurück zu kommen und vergab nach einer schwachen Leistung in der 2. Halbzeit noch den sicher geglaubten Sieg.

Aufstellung: Alexander Hertle; Jan-Eric Kopriva, Maximilian Raschke, Felix Geck (71.Min. Paul Block); Tim Bachmann, Maximilian Grundmann (84.Min. Yannick Deuschle), Maximilian Grau, Niklas Hug, Simeon Härdter, Gianluca Scarnato,, Julius Böse (74.Min. Marc Schäfer)

VfR Birkmannsweiler - SSV Steinach/Reichenbach 2:0 (2:0)

Im Nachholspiel beim VfR Birkmannsweiler auf dem Kunstrasenplatz in Höfen musste der SSV eine verdiente Niederlage einstecken. Das Spiel begann recht munter mit je einem, wegen Abseits, nicht gegebenen Treffer. Nach 14 Minuten beschenkte die Steinacher Abwehr  mit einem Querpass den VfR und Philipp Klöpfer erzielte mit einem Schuß von der Strafraumgrenze ins untere linke Eck die 1:0 Führung. Steinach fand nicht ins Spiel und Birkmannsweiler baute in der 31. Minute mit einem kuriosen Abstaubertor durch Ali Dogan, nach einem Schuss von der Mittellinie, der von der Latte zurück prallte, die Führung aus. 

 

Auch nach der Halbzeit war kein richtiges aufbäumen beim SSV zu erkennen. Erst in der letzten Viertelstunde wurde es etwas besser, doch letztendlich blieb es beim verdienten Sieg für die Heimmannschaft. Man sah deutlich, dass Birkmannsweiler von Anfang an das Spiel gewinnen wollte. Dies konnte man vom SSV leider nicht sagen.

 

Aufstellung: 

Andre Kallenberg; Tim Bachmann, Jan-Eric Kopriva (73.Min. Paul Block), Felix Geck, Niklas Hug; Maximilian Grundmann, Maximilian Raschke, Patrick Gölz (46.Min. Maximilian Grau); Simeon Härdter, Gianluca Scarnato (84.Min. Yannick Deuschle), Julius Böse

SSV : SV Breuningsweiler II 4:2

Der SSV began sehr druckvoll und bereits in der ersten Spielminute stand Max Grundmann frei vor dem Torwart. Jedoch parierte Skoumal sehr gut. Dritte Spielminute Scarnato tankt sich durch auch hier war der Torwart zur Stelle. In der 4 Minute dann das 1:0 durch den SSV. Nach einer Ecke durch den SSV Köpfte Julius Böse zum 1:0 ins Tor. Bereits in der 19. Minute kam der SV Breuningsweiler zum Ausgleich. Durch eine Unachtsamkeit im Mittelfeld kam der Ball zu Costa der frei vor dem Tor André Kallenberg keine Chance lies. Danach war das Spiel ein wenig zerfahren. Nach einem schönen Angriff über links und Flanke in den Strafraum konnte Breuningsweiler nur mit einem Handspiel klären. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bachmann sehr sicher.

Kurz vor der Pause dann noch ein Highlight vom SSV. Nach einem sehr schönen Diagonalpass von Patrick Gölz nahm Julius Böse perfekt an und lupfte über den Torwart zum 3:1 ein. Danach war Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit war bis zur 74. Spielminute nichts nennenswertes zu berichten. Der eingewechselte Klipic spiele den Ball zu Julius Böse der punktgenau nach innen flankte und Gianluca Scarnato verwandelte zum 4:1. Den Schlusspunkt setzte noch der SV Breuningsweiler auf der linken Seite tankte sich Härle durch und passte zu Hartmann der zum 4:2 verwandelte. Ein wichtiger Sieg für den SSV der verdient gewonnen hat.  

Thomas Hug

SSV : TV Stetten 2:3 (1:1)

Beide Mannschaften egalisierten sich im Mittelfeld. Stetten wartete auf Konter und dieser wurde in der 4. Minute gut ausgenutzt. Ein weiter Pass auf Alexander Schetter der den Ball schön an nahm und im Strafraum sich durchsetzte und zur 1:0 Führung einschoss. Danach versuchte der SSV Steinach das Spiel besser in den Griff zu bekommen. Stetten blieb aber mit Kontern immer gefährlich. In der 31. Spielminute bekam Scarnato einen sehr schönen Pass gespielt und alleine vor dem Tor lies er Schad keine Chance und erzielte das 1:1. So ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit gab es keine Torchancen bis zur 72. Minute. Hier tankte sich der TV Stetten auf der rechten Seite durch und die Flanke erreichte Beckler jedoch aus Abseits verdächtigter Position. Doch das Tor zählte. In der 79. Minute legte der TV Stetten nochmals nach mit einem schönen Schuss durch Werner erzielte er das 1:3. Weitere zwei Minuten später keimte wieder Hoffnung auf beim SSV. Nach einer Ecke erzielte Klipic mit einem strammen Schuss ins linke Eck das 2:3.

In der Schlussminute bekam der SSV noch eine Gelb Rote Karte. Der SSV drückte nochmals aber er konnte kein Tor mehr erzielen. (Thomas Hug)

SC Urbach - SSV Steinach/Reichenbach 1:0 (1:0)

Mit dem 3.Sieg in Folge setzte der SC Urbach seinen Aufwärtstrend fort. Urbach spielte eine starke erste Hälfte und kontrollierte das Spiel von Beginn an. Der SSV fand nicht zu seinem Spiel. Die Gastgeber erzielten in der 30 Minute nach einem Eckball das 1:0 durch einen Kopfballtreffer von Marco Schiek. Danach versäumten sie es die Führung auszubauen. 

Nach der Halbzeit verloren die Gastgeber den Faden und der SSV dominierte das Spiel. Leider wurden mehrere Torchancen nicht verwertet, so auch in der 80.Minute, als Jan Demmler einen Foulelfmeter verschoss. Letztendlich brachte Urbach die Führung mit viel Glück über die Zeit.   

Aufstellung: 

Alexander Hertle; Matthias Bruckner, Maximilian Grundmann, Felix Geck (46.Min. Jan-Eric Kopriva); Tim Bachmann, Maximilian Grau, Maximilian Raschke (74.Min. Patrick Gölz). Niklas Hug (63.Min. Sascha Hermann); Gianluca Scarnato, Jan Demmler, Fuad Klipic (46.Min. Simeon Härdter)

 

SSV : TSV Haubersbronn 4:0 (2:0)

Guter Start in die Rückrunde:

Haubersbronn wollte von Anfang an den SSV unter Druck setzen und konnte dies auch in den ersten 10 Minuten umsetzen. Danach übernahm aber der SSV Steinach das Spiel und setzte einen Angriff nach dem anderen. In der 11 Minute war es soweit. Nach feinem Doppelpass durch Max Raschke und Niklas Hug kam der Ball zu Fuad Klipic und dieser schoss aus 16 Minuten satt ins linke untere Eck. Das 2:0 durch Gianluca Scarnato in der 20 Minute war ein schöner Pass von Jan Demmler in den Lauf zu Scarnato und dieser lies dem Torwart keine Chance.

Nach der Halbzeit verflachte das Spiel zunehmend und Steinach konnte den Vorsprung sehr gut verwalten. Nach einem Faul an Jan Demmler im Strafraum des Gegners bekam der SSV einen Elfmeter zugesprochen. Jan Demmler selber schoss zum 3:0 ein. Den Schlusspunkt setzte Matze Bruckner mit einem schönen Kopfballtor zum 4:0 Endstand.

SSV : TSV Leutenbach 0:2

Der Spitzenreiter nützte seine Chancen in der zweiten Halbzeit besser.:

Das Spitzenspiel vor 350 Zuschauern war in der ersten Halbzeit geprägt von wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Es gab zwei Möglichkeiten für eine Führung auf beiden Seiten. Nach einem Eckball vom SSV Steinach fehlten nur Millimeter und Dustin Condello hätte per Kopf die Führung erzielen können. Kurz vor der Halbzeit hatte der TSV Leutenbach die Möglichkeit durch Ndombasi Diawo in Führung zu gehen. Der TSV spielte sich durch den Strafraum und Ndombasi zielte freistehend rechts neben das Tor. 

In der zweiten Halbzeit nütze der TSV Leutenbach seine Chancen besser. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld durch den SSV schaltete der TSV sehr schnell und spielte den Ball zu Warwash Dennis der wiederum aus 16 Meter mit einem satten Schuss ins linke untere Eck traf. Nach der Führung zog sich der TSV mehr in seine eigene Häfte zurück und spielte auf Konter. Der SSV Steinach hatte zwei Grosschancen alle durch Gianluca Scarnato der jeweils mustergültig durch Julius Böse bedient wurde aber immer am gut haltenden Torwart Helmrich Pascal scheiterte. In der 84. Spielminute hatte der TSV nochmals Glück als ein Kopfball durch Patrick Gölz nur an den Pfosten ging und danach der TSV Leutenbach die Situation klären konnte. Das 2:0 viel durch einen getretenen Freistoß durch den TSV Leutenbach, der erst eingewechselte Spieler Riefler Maximilian konnte sich durchsetzen und mit Oberschenkel das Tor erzielen. Die Zuschauer sahen ein sehr hochklassiges Spiel (th)

SSV : SG Weinstadt 3:3

Glückliches Unentschieden für Steinach-Recihenbach

Der SSV begann gut und ging in der 10.Minute durch Gianluca Scarnato mit 1:0 in Führung. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste dominanter und glichen in der 32.Min. durch Marius Jäger aus kurzer Entfernung aus. Nur 3 Minuten später ging Weinstadtnach einem Eckball per Kopfball im Fünfmeterraum von Dominic Lasic mit 1:2 in Führung. Erneut war die Abwehr des SSV schlecht postiert.

Nach dem Seitenwechsel tat sich lange nichts. In der 72.Min. baute Dominik Lasic nach einem Fehler in der Steinacher Abwehr die Gästeführung zum 1:3 aus. Der SSV hatte bis dahin keine Torchance in der 2.Halbzeit. Durch einen abgefälschten Schuß von Niklas Hug verkürzte Steinach in der 80.Minute zum 2:3. In der 83.Min. kam Gianluca Scarnato frei zum Abschluss und erzielte den überraschenden Ausgleich zum 3:3.

Das Spiel war dem trostlosen Wetter angepaßt. 

Udo WonschickAbteilungsleiter Fußball

SSV Ste4inach-Reichenbach

TV Weiler : SSV 2:3 (1:2)

Der SSV Steinach begann das Auswärtsspiel beim TV Weiler sehr druckvoll und konnte sich gute Chancen erarbeiten. Bereits in der 9. Spielminute konnte der SSV Steinach nach einem Eckball das 1:0 erzielen. Freistehend kam Tim Bachmann an den Ball und konnte mit einem Flachschuss den Torwart überwinden. Der SSV hatte danach weitere Möglichkeiten, die aber leider nicht sauber zu Ende gespielt wurden. 

Nach circa 20 Minuten kam der TV Weiler besser ins Spiel und nutzte eine Unachtsamkeit in der Abwehr des SSV zum 1:1. Philipp Klodt war der Torschütze. Kurz vor der Pause war es Gianluca Scarnato, der den Abwehrspieler in Bedrängnis brachte und danach alleine aufs Tor lief und zum 1:2 einschieben konnte. 

In der zweiten Halbzeit konnte der SSV weiterhin den TV Weiler unter Druck setzen und lief ein ums andere Mal auf das Tor des TV Weiler. Wiederum Gianluca Scarnato war der Torschütze in der 54 Spielminute, der durch eine schöne Kombination mit Patrick Gölz und Julius Böse das 1:3 erzielen konnte. Danach hatte Weiler mehr vom Spiel und konnte in der 63. Spielminute den Anschlusstreffer zum 2:3 durch Simon Zasinski markieren. 

In der Schlussphase hätte der SSV noch einen berechtigten Foulelfmeter erhalten müssen, jedoch sah der Schiedsrichter eher ein Foul vom Angreifer. Der SSV gewann durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verdient sein Auswärtsspiel.

SSV : TSV Schmiden 1:2 (1:2)

Der SSV Steinach kassierte im 9 Spiel seine erste Niederlage. Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt. Alle drei Tore fielen in der ersten Halbzeit. Nach anfänglicher Druckphase des SSV Steinach vergab man leider die sich ergebenen Chancen. Der Gast machte es besser und in der 33 Spielminute erzielte er durch einen vorgetragenen Konter über rechts und Abschluss von 20 Metern das 1:0 durch Matthias Sessa. In der 44 Minute konnte Schmiden nach einem Eckball das 2:0 nachlegen. Torschütze war Michele Adesso. In der Nachspielzeit erhielt der SSV Steinach, nach Handspiel im Strafraum, einen Elfmeter. Max Raschke ließ dem Torwart keine Chance und verkürzte auf 1:2. 

In der zweiten Halbzeit versuchte der SSV, mit seiner sehr jungen Mannschaft, noch den Ausgleich zu erzielen leider konnte er sich aber keine großen Chancen mehr herausspielen.

Der TSV Schmiden verwaltete den Sieg sehr souverän und somit gewann er auch verdient. 

Spfr Höfen-Baach - SSV 2:2 (2:1)

Gerechtes Unentschieden:

In der ersten Halbzeit hatte der SSV-Steinach mehr vom Spiel, er erarbeitete sich aber keine nennenswerten Torchancen. Das erste Tor erzielte die Spfr. Höfen Baach durch Ihren schnellen Stürmer Kevin Pilih der den Ball ins lange Eck einschob. Auch in der 32. Spielminute war wiederum Höfen Baach durch einen schnell vorgetragenen Konter über ihren Stürmer Kevin Pilih der das 2:0 nachlegen konnte. Den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte Jan Demmler in der 38. Spielminute durch eine Einzelaktion, wobei er die Gäste Abwehr alt aussehen ließ.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber frischer aus der Kabine und waren mit ihren schnellen Kontern  immer gefährlich. Im Laufe der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Party zunehmend ausgeglichener mit Torchancen auf beiden Seiten. Kevin Pilih scheiterte dreimal am gut haltenden Gäste Torwart Alexander Hertle. Auf der Gegenseite scheiterte Jan Demmler in der 50. Minute am Höfen Baachener Keepern  und verfehlte in der 70. Spielminute knapp das Tor. Der Ausgleich fiel in der 78. Spielminute nach einem Freistoß brachte wiederrum Jan Demmler den Ball per Kopf im Tor der Gastgeber unter. Kurz vor Schluss wehrte Höfen Baach nochmals einen Konter durch den SSV Steinach in letzter Sekunde noch ab, so dass es beim leistungsgerechten Unentschieden blieb. (th)

SSV - TB Beinstein 4:2 (4:0)

Der SSV Steinach ging sehr konzentriert in das Spiel und setzte den TB Beinstein von Anfang an unter Druck. In der 3. Spielminute spielte sich Julius Böse auf der linken Seite durch und seinen Pass in die Mitte verwandelte Scarnato Gianluca mustergültig zum 1:0. Weitere 12. Minuten später schlug Max Grau einen Diagonalpass auf Julius Böse, der mit seinem Abschluss nur den Pfosten traf jedoch der Abpraller wurde durch Jan Demmler zum 2:0 verwandelt.

In der 20. Minute hatte nochmals Jan Demmler die Chance auf 3:0 zu erhöhen jedoch vergab er freistehend. Der TB Beinstein hatte in der ersten Halbzeit keine nennenswerten Chancen. So konnte der SSV in der 37. Minute durch Gianluca Scarnato und in der 44. Minute durch Jan Demmler auf 4:0 erhöhen. 

So wie das Spiel in der ersten Halbzeit durch den SSV geprägt war so war die zweite Halbzeit für den TB Beinstein erfolgreicher. Der SSV verlegte sich auf das verwalten des Spielstandes und der TB Beinstein versuchte den Spielstand zu korrigieren. So passierte es, dass der TB Beinstein in der 68. und in der 79. Spielminute durch den Spieler Keloglou Charalambos auf 4:2 heran kam. Hier sah die Abwehr des SSV nicht gut aus. Danach passierte nichts mehr und der SSV gewann verdient durch eine gute erste Halbzeit. (th)

SV Breuningsweiler - SSV 1:2 (1:1)

Der SSV war gut vorbereitet und eingestellt auf den Kunstrasen vom SV Breuningsweiler. Auf dem kleinen Platz war es sehr schwer ein ordentliches Spiel auf zu ziehen.  Dennoch hatte der SSV mehr vom Spiel bis zur 30´Spielminute. Ein langer Pass aus der SV Breuningsweiler Abwehr erreichte der Stürmer Nico Bubak im Strafraum vom SSV und der heranstürmende Torwart Alex Hertle faulte ihn. Den gegebenen Elfmeter verwandelte Patrick Bubak zum 1:0 für den SV Breuningsweiler. Danach war wieder der SSV bemüht Ordnung ins Spiel zu bringen. Es dauerte bis zur 43 Spielminute als nach einem Eckball, getreten durch Jan Demmler, Julius Böse sein erstes Tor für den SSV Steinach durch einen schönen Kopfball ausgleichen konnte. 

Nach der Halbzeit waren beide Mannschaften offensiver eingestellt und somit hatten beide Mannschaften ihre Chancen zur Führung. Die beste Chance nützte der SSV Steinach zur Führung. Ein guter Schuss aus 20 Meter durch Max Raschke konnte der Torwart von Breuningsweiler nicht festhalten und Gani Scarnato staubte ab zum 2:1 für den SSV. 

Der SSV hätte danach alles klar machen können doch leider wurden gute Chancen, durch Jan Demmler, nicht genützt.  Somit hatte der SV Breuningsweiler die letzte gute Möglichkeit  durch einen Pfostenschuss nach einem Eckball in der 90 Spielminute. Der Sieg war sehr wichtig für unseren SSV Steinach, sodass die Tabellenführung verteidigt werden konnte. Der SSV Steinach ist am nächsten Wochenende Spielfrei. Das Pokalspiel am Mittwoch den 11.10.2017 wird er beim SKG Erbstetten bestreiten. (th)

SSV - SV Steinbach 4:2 (3:0)

Zwei unterschiedliche Halbzeiten:  

Der SSV Steinach machte zu beginn des Spieles sehr viel Druck, jedoch wurden die Chancen nicht genützt. Ab der 25 Spielminute wurde das Tempo durch den SSV nochmals erhöht und damit kam der SV Steinbach nicht zu recht. So gelang dem SSV in der 27 Minute das 1:0. Die Abwehr des SV Steinbach wurde mit einem langen Pass über die Abwehr ausgehebelt und Scarnato lupfte den Ball über den Torwart ins Tor. Gleich drei Minuten später konnte Jan Demmler durch einen schönen Pass von Gölz freigespielt werden und Demmler verwandelte sicher zum 2:0. Weitere 7 Minuten später war es Tim Bachmann der sich links sehr gut durchsetzen konnte und im Strafraum dann Jan Demmler bediente, der wiederum sein zweites Tor schoss.  

Der SSV hatte nochmals eine Torchance nach schönem Zuspiel von Max Grau auf Bachmann. Doch dieser konnte den Torwart nicht überwinden. 

Das war die sehr gute erste Halbzeit durch den SSV Steinach. 

Die zweite Halbzeit  begann nicht gut für den SSV Steinach. Man verschlief die ersten Sekunden und wie aus dem nichts konnte Gabel aus 20 Metern schießen und traf zum 3:1 für den SV Steinbach. Wer jetzt glaubte der SSV würde nun wieder druckvoll nach vorne spielen hatte sich getäuscht.  Der SV Steinbach setzte immer wieder gute Angriffe in Richtung Tor vom SSV und der SSV schaute zu.

In der 65 Spielminute gab es dann Elfmeter für den SV Steinbach nach Faul im Strafraum. Dieser wurde souverän durch Stösser verwandelt. Jetzt wachte der SSV wieder auf und konnte durch sehr gefährliche Konter und Angriffe den SV Steinbach wieder unter Druck setzen. In der 68 Spielminute setzte sich Scarnato im Strafraum durch und wurde gefault. Der fällige Elfmeter wurde durch Jan Demmler verwandelt. Danach hatte man im Minutentakt Chancen über Chancen.

Keine dieser Chancen wurde genützt und dadurch gewann der SSV Steinach letztlich verdient mit 4:2 gegen den SV Steinbach. (th)

TV Stetten - SSV 2:5 (1:2)

Der TV Stetten nahm sich für sein Heimspiel viel vor und begann druckvoll. Aber der aktuelle Tabellenführer bewies schnell, dass er nicht gewillt ist, das Spiel abzugeben und ging nach einem Eckball in der 9. Minute durch Patrick Götz mit 0:1 in Führung.

Der TV zeigte sich jetzt geschockt und und verhielt sich passiv. Dies nutzte der SSV in der 24. Minute durch Gianluca Scarnato und erhöhte auf 0:2.

Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Mit dem Halbzeitpfiff verkürzte der TV Stetten durch einen Foulelfmeter auf 1:2.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich der TV Stetten motiviert und nahm sofort das Heft in die Hand. Der Druck wurde durch den Gastgeber immer größer und führte in der 65. Minute schließlich zum 2:2 Ausgleich.

Stetten schob nun immer weiter nach vorne und versuchte in Führung zu gehen. Das eröffnete natürlich Räume für die Steinacher. In der 70. Minute führte ein gut vorgetragener Konter zum 2:3 durch Jan Demmler.

Nun spielte Stetten volles Risiko und wurde durch das 2:4 (Jan Demmler, 89.) und 2:5 (Simeon Härter, 90.) bestraft. 

Letztendlich hat sich unser Team wieder verdient durchgesetzt. (oh)

 

 

SSV - SC Urbach 1:1

Das Spiel hat noch nicht einmal 40 Sekunden gedauert da stand es schon 0:1 für den SC Urbach. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr konnte sich der SC Urbach durch den Spieler Tobia Portolano durchtanken und zum 0:1 sicher einschieben.

Danach neutralisierten sich beide Mannschaften bereits im Mittelfeld. Der SSV Steinach konnte in der ersten Halbzeit kein ordentliches Passspiel aufziehen weil der SC Urbach sehr Tief stand und die Räume sehr gut zu machte.

In der zweiten Halbzeit konnte der SSV mehr Spielanteile gewinnen aber das Zuspiel in die Tiefe war wie schon in der ersten Halbzeit nicht gut. Ab der 57 Minute waren die Aktivitäten im Strafraum für den SSV besser und man konnte einige Aktivitäten verzeichnen. In der 76 Minute war es dann soweit Jan Demmler konnte einen Ausrutscher seines Gegenspielers nutzen und bediente Gianluca Scarnato mustergültig und dieser schob zum 1:1 Ausgleich ein.

Danach hatten beide Mannschaften noch einige Standdarts die allesamt vergeben wurden. In der 88 Minute stand nochmals Julius Böse freistehend vor dem Tor doch der Torwart Daniel Rössler parierte den Schuss. Somit trennten sich zwei sehr gute Mannschaften unentschieden. 

Gäste bestimmten das Geschehen

TSV Haubersbronn - SSV Steinach 1:5 (0:3)

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg nahm der SSV Steinach die Punkte mit nach Hause. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit agiler und boten auch die schöneren Kombinationen.

Die Gästeführung resultierte allerdings aus zwei Standards. In der 24. Minute verwandelte Jan Demmler einen Foulelfmeter zum 0:1 und in der 31. Minute setzte abermals Jan Demmler einen Freistoß passgenau in den Torwinkel zum 0:2. Dazwischen vergab Oliver Böck vom TSV eine gute Chance zum Ausgleich nach einem Torwartfehler. Das 0:3 war Gianluca Scarnato in der 37. Minute vorbehalten.

Nach der Pause bestimmte der SSV weiter das geschehen. Schon nach wenigen Haubersbronner Kontakten landete der Ball meist beim Gegner. Mit seinem dritten Treffer markierte Jan Demmler in der 53. Minute     das 0:4. Zwei Minuten später die wohl größte Chance für den TSV Haubersbronn - doch erneut blieb der Jubel verwehrt. Völlig unnötig kassierte der Gästekapitän wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte in der 86. Minute. Trotzdem gelang dem SSV in der 87. Minute das 0:5 durch Gianluca Scarnato. Mit dem Schlusspfiff erzielte Patrick Schandl den Ehrentreffer für Haubersbronn.

Quelle: Zeitungsverlag Waiblingen

Verdienter Sieg gegen den VfR Birkmannsweiler

Die ersten 30 Minuten haben sich beide Mannschaften im Mittelfeld egalisiert.Ab der 35 Spielminute nahm der SSV Steinach das Zepter in die Hand. Nach schönem Pass von Patrick Gölz auf Jan Demmler erzielte dieser nach Alleingang das 1:0.

Glück hatte der SSV noch in der 45 Spielminute, als André Kallenberg im Steinacher Tor den Schuss von Shaban Kapplani aus kürzester Entfernung parieren konnte. So ging es dann in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit ging so weiter wie die erste. Torgefahr gab es keine nennenswerten auf beiden Seiten. Erst ab der 77 Spielminute nach vielen Auswechslungen auf beiden Seiten hatte der SSV durch Konter mehrere Möglichkeiten die leider alle nicht genützt wurden.

In der 82 Spielminute war es dann soweit. Ein Konter über Julius Böse der Jan Demmler sehr schön freispielte hielt der Torwart noch.  Den Abpraller konnte der eingewechselte Scarnato aber dann sicher verwandeln.

Nach der 2:0 Führung durch den SSV dezimierte sich der VFR Birkmannsweiler noch mit einer gelb/roten Karte für Skenderovic. In der Schlussphase konnte noch der VFR durch einen Freistoß, durch Kapplani der knapp am Tor vorbei ging, gefährlich werden.

Alles in allem ein verdienter Sieg für den SSV zum Saisonauftakt.

Tore: 1:0 Jan Demmler (35.), 2:0 Scarnato (82.)