Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Verein

SSV Steinach-Reichenbach: Ausblick auf die kommende Saison

Die andauernde Corona-Unterbrechung haben die Verantwortlichen des SSV Steinach genutzt, um personelle Fragen hinsichtlich der kommenden Saison frühzeitig zu klären. Am bestehenden Personal wird sich nichts verändern, denn zugesagt haben alle.

Die erste Mannschaft, die bis zur Unterbrechung eine ordentliche Rolle in der Bezirksliga spielte, wird in der kommenden Saison weiterhin von Thomas Sommer trainiert werden. Als Co-Trainer wird ihm dabei unverändert Andreas Renz zur Seite stehen. Neben den beiden Trainern bleibt auch der bisherige Spielerkader zusammen. Punktuelle Ergänzungen sind aber dennoch möglich: für den langzeitverletzten Philipp Schraivogel (Kreuzbandriss) sucht der SSV Verstärkung für die Innenverteidigung, ein Offensivspieler soll für mehr Flexibilität sorgen. Unterdessen kann Verstärkung aus dem eigenen Verein fest eingeplant werden, denn elf Spieler der Steinacher A-Jugend werden zur neuen Saison zu den Aktiven stoßen.

Da nicht alle A-Junioren auf Anhieb in der ersten Mannschafft Fuß fassen werden, erhofft sich auch die zweite Mannschaft vom jugendlichen Zuwachs zu profitieren. Die Trainingsleitung des Kreisliga-A-Teams wird das aktuelle Trainer-Duo, bestehend aus Patrick Gölz (Trainer) und Robin Mohr (Co-Trainer), fortsetzen.

Auch in der dritten Steinacher Mannschaft (Kreisliga B3) wird es keine Veränderungen geben. Marco Pfisterer wird auch in der kommenden Saison als Trainer zur Verfügung stehen.