Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Verein

D1 verpasst nach tollem Spiel den Aufstieg

D1 BSB gegen FSV Waiblingen 2:3

(hh) Die beste Saisonleistung reichte nicht zum erhofften Sieg um weiter um den Aufstieg mit zu spielen. Die Mannschaft war sehr gut aufgelegt, nah am Gegner und ließ ihn kaum zur Entfaltung kommen. Zwei hundertprozentige Chancen wurden liegen gelassen und dann kam der FSV über links. Die Hereingabe in die Mitte wurde zweimal abgefälscht und landete über ein Eigentor von Emily im eigenen Netz.

Die zweite Aktion der Gäste war ein Schuss aus gut 16m, welcher am Tor vorbeigegangen wäre. Doch Nils ging der Ball beim zurücklaufen an die Brust und den angelegten Arm. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Selbst die Gäste hatten für die Entscheidung kein Verständnis. Der Neunmeter wurde unhaltbar verwandelt.

Den Rückstand zur Mitte der Halbzeit wurde schnell verdaut und die Mannschaft lief unermüdlich an, spielte schnell den Ball und hatte nochmal zwei gute Chancen liegen gelassen. Nach der Pause stellten wir offensiver auf. Doch nun saß der erste wirklich gut herausgespielte Konter und Torchance der Gäste zum 3:0.

Danach wurde Tom diagonal freigespielt und wurde klar im Strafraum durch ein Foul gebremst. Statt auf den Punkt zu zeigen, legte der Schiri den Ball knapp außerhalb vom Strafraum. Der Freistoß landete am Pfosten. Die Mannschaft gab nicht auf und kam kurz danach durch Tom zum hochverdienten 1:3.

Der Knoten war geplatzt und wir legten noch mehr zu und kamen drei Minuten später zum 2:3 Anschlusstreffer durch Luca. Danach spielten wir die Gäste aus Waiblingen wortwörtlich an die Wand. Doch leider konnten wieder zwei klar herausgespielte Chancen nicht genutzt werden.

In den letzten fünf Minuten war die Luft draußen, da der Gegner auch  in den letzten zehn Minuten jede Minute einen Wechsel vornahm, was leider legal aber alles andere als sportlich war. Aber es bringt nichts. Es war viel Pech im Spiel, alle Entscheidungen liefen gegen uns, doch zur Wahrheit gehört auch, dass wir zu viele Torchancen liegen gelassen haben.