Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Verein

Montafon Alpine Trophy 2018

Die C1-Junioren der Spielgemeinschaft BSB Juniorteam Berglen nahmen an dem internationalen Fußball Turnier vom 01. bis 03. Juni im Montafon teil. Einige Spieler und Eltern waren in den Tagen zuvor schon zu den Spielstätten gefahren um dort ein paar schöne Tage zu verbringen und um die Spieler an die gute Bergluft zu gewöhnen. Für ein paar wenige Spieler ging es am Donnerstagmorgen um acht Uhr in Birkmannsweiler an der Talaue los. Alle kamen gut und sicher an der Unterkunft, dem Vorarlberger Schulsport Zentrum in Tschagguns an. Bevor wir in unserer Unterkunft die Mehrbettzimmer beziehen konnten, fuhren wir zum Bewegungsberg Golm. Es stand eine Fahrt mit dem Alpine Coaster, einer mit bis zu 40 km/h schnellen Rodelbahn, auf dem Programm. Alle waren gespannt, was es wohl für eine rasante Fahrt werden würde. So fuhren die einen zu Beginn etwas schneller als erlaubt und es blitzte schon nach der zweiten Kurve. Aber nur um ein Erinnerungsfoto zu schiessen, das man dann an der Talstadion kaufen konnte. Nach der schnellen und heißen Fahrt, gab es für alle noch ein Eis.

Am Freitag starteten wir dann in die Gruppenphase, bei der wir auf Mannschaften aus dem Elsass, Hessen, Österreich und Baden trafen. Unser erster Gegner war der FC Bartenheim. Bartenheim liegt im Elsass zwischen Mühlhausen und Basel. Beide Teams schenkten sich nichts und am Ende trennte man sich mit einem gerechten 0:0 unentschieden. Im zweiten Spiel ging es gegen die Spvgg 1910 Langenselbold, das in der Nähe von Frankfurt liegt. Wir hatten die Partie jederzeit im Griff und siegten verdient mit 3:0 Toren. Im dritten und letzten Gruppenspiel an diesem Tag mussten wir uns dann mit dem Gastgeber, dem FC Schruns, messen. Anfangs war die Begegnung war zwar noch ausgeglichen, aber auch dieses Spiel konnten wir dank konsequenter Chancenverwertung für uns entscheiden. Nach fünfundzwanzig Minuten siegten wir mit 6:1 Toren. Als Gruppenerster beendeten wir damit den ersten Tag in der Gruppe B.

Am Freitagabend wurde im nahegelegenen Stadion in Schruns das Turnier dann offiziell eröffnet. Hier wurden nach dem Einlaufen der 76 Teams mit ungefähr 1.200 Kindern und Jugendlichen die Nationalhymnen der sieben teilnehmenden Nationen gespielt und zum Teil auch mitgesungen. Im Anschluss gab es von einer Tanzgruppe noch eine Vorführung mit Lichter und Fackeln zu bestaunen. Und zum Abschluss der Eröffnungsfeier wurde noch ein Feuerwerk, wie es bei großen Events so ist abgebrannt. Mit diesen tollen Eindrücken gingen wir zurück in unsere Unterkunft um Kräfte für den nächsten Spieltag zu sammeln.

Am Samstag stand unser letztes Gruppenspiel gegen den 1. SV Mörsch, das zwischen Rastatt und Karlsruhe liegt auf dem Programm. Uns reichte für die Verteidigung der Tabellenführung ein Unentschieden. Nach der regulären Spielzeit siegten wir mit 1:0 Toren und sicherten uns damit den ersten Platz in der Gruppe.

Nachdem wir uns im direkt danebengelegenen Naturfreibad etwas abgekühlt und ausgeruht hatten, gab es für alle noch zur Stärkung etwas zu essen, bevor unser erstes Spiel in der Zwischenrunde gegen den ASV 1910 Winnweiler begann. Winnweiler liegt oberhalb von Kaiserslautern in der Pfalz. Wir haben nichts anbrennen lassen und gewannen zwar knapp, aber verdient mit 1:0 Toren. Im Halbfinale spielten wir gegen die JFV Bad Soden-Salmünster aus Hessen. Der zwei Klassen höher spielende Gegner war in den ersten Spielminuten zwar die spielbestimmende Mannschaft, konnte sich aber keine klaren Torchancen herausspielen. Nach einem Eckball mussten wir mit einem abgefälschten Schuss dennoch das 0:1 hinnehmen. Was zu diesem Zeitpunkt aber auch nicht unverdient war. In den letzten Spielminuten mobilisierten wir nochmals alle Kräfte und hatten zwei wirklich gute Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Doch leider brachten wir den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. Mit dieser kappen Niederlage verpassten wir den Einzug ins Traumfinale gegen den TSV Leutenbach, die sich in ihrem Halbfinale gegen den TB Untertürkheim ebenfalls mit 1:0 Toren durchsetzen.

Nach den anstrengenden Spielen an diesem Samstag war für alle Spieler noch die Players Party mit verschiedenen Disziplinen im Alpenbad Montafon geplant. Ebenso konnten alle Trainer, Betreuer und mitgereisten Fans das Länderspiel Österreich gegen Deutschland im Alpenbad beim Puplic Viewing anschauen. Nach dem Länderspiel gab es für die Trainer und Betreuer noch einen kleinen Empfang.

Am Sonntag nach dem Frühstück wurden dann die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt. Um 10.30 Uhr spielten wir in Schruns im kleinen Finale gegen den TB Untertürkheim um den dritten Platz. Von Beginn an waren wir das agilere Team und gingen entsprechend engagiert zur Sache. Nach acht Minuten erzielten wir daher auch verdientermaßen den 1:0 Führungstreffer. Wir blieben weiter am Drücker und konnten noch zwei weitere Treffer zum 3:0 Endstand erzielen.

Mit diesem sehr guten dritten Platz von insgesamt zwanzig teilnehmenden Teams können die BSB-Kicker stolz auf sich sein. Turniersieger der U15 wurde der TSV Leutenbach, dem wir hiermit recht herzlich gratulieren.

Ab dreizehn Uhr begann dann die sehr kurzweilige Siegerehrung, die mit der U10 begann und mit der U17 endete. Anschliessend traten wir die Heimreise an, die für die Fahrer bestimmt ruhiger verlief als die Hinfahrt, da so mancher etwas Schlaf nachholen musste.

Es waren vier schöne Tage die wir im Montafon verbringen durften, mit sportlichen internationalen Begegnungen, herrlichem Panorama und einer tollen Atmosphäre. Das Wetter hat mitgespielt und wir hatten rund um den Fußball erlebnisreiche Stunden.

Bei den Gruppen- und Zwischenrundenspielen durften wir auf dem Sportgelände unserer Partnergemeinde Gaschurn antreten. Hier besuchte uns auch unser Bürgermeister aus Berglen Herr Friedrich mit Gattin an beiden Spieltagen, wie auch der Bürgermeister Herr Netzer aus unserer Partnergemeinde Gaschurn.

Die C1-Junioren bedanken sich nochmals recht herzlich für die finanzielle und materielle Unterstützung bei folgenden Firmen.

LeTech – Special Purpose Vehicles, Welzheim-Breitenfürst

Jürgen Blessing – Innenausbau und Bodenbeläge, Erlenhof

Autohaus Graf – Birkmannsweiler

BSB Förderverein

 

Mit deren Beitrag konnten wir viele Aktivitäten neben dem sportlichen durchführen, die für die soziale und persönliche Weiterentwicklung der Jugendlichen förderlich ist. Ebenso möchten wir uns bei der Gemeinde Berglen bedanken, die uns die Gastgeschenke für den Betreuerabend zusammengestellt hat.

Vielen Dank auch an alle Eltern die uns zu diesem Turnier als Fan, Betreuer, Arzt ohne Grenzen und als Fahrdienst zu den Spielorten begleitet haben. Ohne diese Unterstützung würde ein solches Ereignis nicht durchführbar sein. (md)

Danke nochmals an alle beteiligten für ein unvergessliches Erlebnis!