Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Verein

BSB D1 belohnt sich nicht

Die D1 der BSB hatte vor zweieinhalb Wochen einen starken Auftritt beim intern. Turnier in Ditzingen. Hier konnten die Jungs und Emily gegen Merklingen ein 1:1 erzielen, gegen die Würzburger Kickers sogar ein torloses Unentschieden. Gegen Reutlingen wurde 3:0 gewonnen und lediglich gegen Löchgau setzte es eine 2:0-Niederlage. In den Platzierungen verloren wir dann 2:3 nach 9m-Schießen gegen Adelsheim und am Ende gewannen wir dann 3:2´gegen den TSV Schmiden. Am Ende ein toller 11. Platz!!!

Eine Woche später traten wir im zweiten Spiel der Rückrunde in der Bezirksstaffel an. Hierzu begrüßten wir den SC Urbach. In der ersten Halbzeit machten die Gäste aus zwei Chancen eine 2:0-Führung. In der zweiten Hälfte setzte die Mannschaft alles auf eine Karte, erzielte den verdienten Anschlusstreffer. Dann kam mit zwei Alu-Treffern und Sekunden vor Schluss eine freistehende Situation, welche alle nicht genutzt werden konnten. So nahm der Gast die so wichtigen Punkte im direkten Duell gegen den Abstieg mit. Unsere Truppe zeigte aber eine tolle Moral und brachte den Gast mehr als nur ins Wanken.

Vergangenen Samstag traten wir dann bei der SG Sonnenhof an. Hier steigerte sich die Mannschaft nochmals. Sie trat ungemein geschlossen, taktisch diszipliniert und kämpferisch auf. Sie lies dem Favorit keine einzige zwingende Chance. Im Gegenteil, die Konter bzw. Tempogegenstöße wurden sauber herausgespielt, nur der Ball landete nicht im gegnerischen Netz. Dazu kam wieder das Pech mit einem Lattentreffer. Eine Minute vor Schluss reichte dann dem Gastgeber eine einzige Unaufmerksamkeit und nach einer Ecke köpfte Sonnenhof den Siegtreffer. Die Enttäuschung war sehr groß, doch die beiden Trainer Harry und Hebbe konnten der Mannschaft keinen Vorwurf machen, den sie lieferten die bisher beste Saisonleistung ab. Leider haben sie sich nicht dafür belohnt. 

Nun wird es sehr schwer die Klasse noch zu erhalten. Doch die Mannschaft ist Intakt, gibt nicht auf und gibt weiter ihr Bestes! (hh)