Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Saison 2017/18

SSV - TB Beinstein 4:2 (4:0)

Der SSV Steinach ging sehr konzentriert in das Spiel und setzte den TB Beinstein von Anfang an unter Druck. In der 3. Spielminute spielte sich Julius Böse auf der linken Seite durch und seinen Pass in die Mitte verwandelte Scarnato Gianluca mustergültig zum 1:0. Weitere 12. Minuten später schlug Max Grau einen Diagonalpass auf Julius Böse, der mit seinem Abschluss nur den Pfosten traf jedoch der Abpraller wurde durch Jan Demmler zum 2:0 verwandelt.

In der 20. Minute hatte nochmals Jan Demmler die Chance auf 3:0 zu erhöhen jedoch vergab er freistehend. Der TB Beinstein hatte in der ersten Halbzeit keine nennenswerten Chancen. So konnte der SSV in der 37. Minute durch Gianluca Scarnato und in der 44. Minute durch Jan Demmler auf 4:0 erhöhen. 

So wie das Spiel in der ersten Halbzeit durch den SSV geprägt war so war die zweite Halbzeit für den TB Beinstein erfolgreicher. Der SSV verlegte sich auf das verwalten des Spielstandes und der TB Beinstein versuchte den Spielstand zu korrigieren. So passierte es, dass der TB Beinstein in der 68. und in der 79. Spielminute durch den Spieler Keloglou Charalambos auf 4:2 heran kam. Hier sah die Abwehr des SSV nicht gut aus. Danach passierte nichts mehr und der SSV gewann verdient durch eine gute erste Halbzeit. (th)

SV Breuningsweiler - SSV 1:2 (1:1)

Der SSV war gut vorbereitet und eingestellt auf den Kunstrasen vom SV Breuningsweiler. Auf dem kleinen Platz war es sehr schwer ein ordentliches Spiel auf zu ziehen.  Dennoch hatte der SSV mehr vom Spiel bis zur 30´Spielminute. Ein langer Pass aus der SV Breuningsweiler Abwehr erreichte der Stürmer Nico Bubak im Strafraum vom SSV und der heranstürmende Torwart Alex Hertle faulte ihn. Den gegebenen Elfmeter verwandelte Patrick Bubak zum 1:0 für den SV Breuningsweiler. Danach war wieder der SSV bemüht Ordnung ins Spiel zu bringen. Es dauerte bis zur 43 Spielminute als nach einem Eckball, getreten durch Jan Demmler, Julius Böse sein erstes Tor für den SSV Steinach durch einen schönen Kopfball ausgleichen konnte. 

Nach der Halbzeit waren beide Mannschaften offensiver eingestellt und somit hatten beide Mannschaften ihre Chancen zur Führung. Die beste Chance nützte der SSV Steinach zur Führung. Ein guter Schuss aus 20 Meter durch Max Raschke konnte der Torwart von Breuningsweiler nicht festhalten und Gani Scarnato staubte ab zum 2:1 für den SSV. 

Der SSV hätte danach alles klar machen können doch leider wurden gute Chancen, durch Jan Demmler, nicht genützt.  Somit hatte der SV Breuningsweiler die letzte gute Möglichkeit  durch einen Pfostenschuss nach einem Eckball in der 90 Spielminute. Der Sieg war sehr wichtig für unseren SSV Steinach, sodass die Tabellenführung verteidigt werden konnte. Der SSV Steinach ist am nächsten Wochenende Spielfrei. Das Pokalspiel am Mittwoch den 11.10.2017 wird er beim SKG Erbstetten bestreiten. (th)

SSV - SV Steinbach 4:2 (3:0)

Zwei unterschiedliche Halbzeiten:  

Der SSV Steinach machte zu beginn des Spieles sehr viel Druck, jedoch wurden die Chancen nicht genützt. Ab der 25 Spielminute wurde das Tempo durch den SSV nochmals erhöht und damit kam der SV Steinbach nicht zu recht. So gelang dem SSV in der 27 Minute das 1:0. Die Abwehr des SV Steinbach wurde mit einem langen Pass über die Abwehr ausgehebelt und Scarnato lupfte den Ball über den Torwart ins Tor. Gleich drei Minuten später konnte Jan Demmler durch einen schönen Pass von Gölz freigespielt werden und Demmler verwandelte sicher zum 2:0. Weitere 7 Minuten später war es Tim Bachmann der sich links sehr gut durchsetzen konnte und im Strafraum dann Jan Demmler bediente, der wiederum sein zweites Tor schoss.  

Der SSV hatte nochmals eine Torchance nach schönem Zuspiel von Max Grau auf Bachmann. Doch dieser konnte den Torwart nicht überwinden. 

Das war die sehr gute erste Halbzeit durch den SSV Steinach. 

Die zweite Halbzeit  begann nicht gut für den SSV Steinach. Man verschlief die ersten Sekunden und wie aus dem nichts konnte Gabel aus 20 Metern schießen und traf zum 3:1 für den SV Steinbach. Wer jetzt glaubte der SSV würde nun wieder druckvoll nach vorne spielen hatte sich getäuscht.  Der SV Steinbach setzte immer wieder gute Angriffe in Richtung Tor vom SSV und der SSV schaute zu.

In der 65 Spielminute gab es dann Elfmeter für den SV Steinbach nach Faul im Strafraum. Dieser wurde souverän durch Stösser verwandelt. Jetzt wachte der SSV wieder auf und konnte durch sehr gefährliche Konter und Angriffe den SV Steinbach wieder unter Druck setzen. In der 68 Spielminute setzte sich Scarnato im Strafraum durch und wurde gefault. Der fällige Elfmeter wurde durch Jan Demmler verwandelt. Danach hatte man im Minutentakt Chancen über Chancen.

Keine dieser Chancen wurde genützt und dadurch gewann der SSV Steinach letztlich verdient mit 4:2 gegen den SV Steinbach. (th)

TV Stetten - SSV 2:5 (1:2)

Der TV Stetten nahm sich für sein Heimspiel viel vor und begann druckvoll. Aber der aktuelle Tabellenführer bewies schnell, dass er nicht gewillt ist, das Spiel abzugeben und ging nach einem Eckball in der 9. Minute durch Patrick Götz mit 0:1 in Führung.

Der TV zeigte sich jetzt geschockt und und verhielt sich passiv. Dies nutzte der SSV in der 24. Minute durch Gianluca Scarnato und erhöhte auf 0:2.

Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Mit dem Halbzeitpfiff verkürzte der TV Stetten durch einen Foulelfmeter auf 1:2.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich der TV Stetten motiviert und nahm sofort das Heft in die Hand. Der Druck wurde durch den Gastgeber immer größer und führte in der 65. Minute schließlich zum 2:2 Ausgleich.

Stetten schob nun immer weiter nach vorne und versuchte in Führung zu gehen. Das eröffnete natürlich Räume für die Steinacher. In der 70. Minute führte ein gut vorgetragener Konter zum 2:3 durch Jan Demmler.

Nun spielte Stetten volles Risiko und wurde durch das 2:4 (Jan Demmler, 89.) und 2:5 (Simeon Härter, 90.) bestraft. 

Letztendlich hat sich unser Team wieder verdient durchgesetzt. (oh)

 

 

SSV - SC Urbach 1:1

Das Spiel hat noch nicht einmal 40 Sekunden gedauert da stand es schon 0:1 für den SC Urbach. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr konnte sich der SC Urbach durch den Spieler Tobia Portolano durchtanken und zum 0:1 sicher einschieben.

Danach neutralisierten sich beide Mannschaften bereits im Mittelfeld. Der SSV Steinach konnte in der ersten Halbzeit kein ordentliches Passspiel aufziehen weil der SC Urbach sehr Tief stand und die Räume sehr gut zu machte.

In der zweiten Halbzeit konnte der SSV mehr Spielanteile gewinnen aber das Zuspiel in die Tiefe war wie schon in der ersten Halbzeit nicht gut. Ab der 57 Minute waren die Aktivitäten im Strafraum für den SSV besser und man konnte einige Aktivitäten verzeichnen. In der 76 Minute war es dann soweit Jan Demmler konnte einen Ausrutscher seines Gegenspielers nutzen und bediente Gianluca Scarnato mustergültig und dieser schob zum 1:1 Ausgleich ein.

Danach hatten beide Mannschaften noch einige Standdarts die allesamt vergeben wurden. In der 88 Minute stand nochmals Julius Böse freistehend vor dem Tor doch der Torwart Daniel Rössler parierte den Schuss. Somit trennten sich zwei sehr gute Mannschaften unentschieden. 

Gäste bestimmten das Geschehen

TSV Haubersbronn - SSV Steinach 1:5 (0:3)

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg nahm der SSV Steinach die Punkte mit nach Hause. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit agiler und boten auch die schöneren Kombinationen.

Die Gästeführung resultierte allerdings aus zwei Standards. In der 24. Minute verwandelte Jan Demmler einen Foulelfmeter zum 0:1 und in der 31. Minute setzte abermals Jan Demmler einen Freistoß passgenau in den Torwinkel zum 0:2. Dazwischen vergab Oliver Böck vom TSV eine gute Chance zum Ausgleich nach einem Torwartfehler. Das 0:3 war Gianluca Scarnato in der 37. Minute vorbehalten.

Nach der Pause bestimmte der SSV weiter das geschehen. Schon nach wenigen Haubersbronner Kontakten landete der Ball meist beim Gegner. Mit seinem dritten Treffer markierte Jan Demmler in der 53. Minute     das 0:4. Zwei Minuten später die wohl größte Chance für den TSV Haubersbronn - doch erneut blieb der Jubel verwehrt. Völlig unnötig kassierte der Gästekapitän wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte in der 86. Minute. Trotzdem gelang dem SSV in der 87. Minute das 0:5 durch Gianluca Scarnato. Mit dem Schlusspfiff erzielte Patrick Schandl den Ehrentreffer für Haubersbronn.

Quelle: Zeitungsverlag Waiblingen

Verdienter Sieg gegen den VfR Birkmannsweiler

Die ersten 30 Minuten haben sich beide Mannschaften im Mittelfeld egalisiert.Ab der 35 Spielminute nahm der SSV Steinach das Zepter in die Hand. Nach schönem Pass von Patrick Gölz auf Jan Demmler erzielte dieser nach Alleingang das 1:0.

Glück hatte der SSV noch in der 45 Spielminute, als André Kallenberg im Steinacher Tor den Schuss von Shaban Kapplani aus kürzester Entfernung parieren konnte. So ging es dann in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit ging so weiter wie die erste. Torgefahr gab es keine nennenswerten auf beiden Seiten. Erst ab der 77 Spielminute nach vielen Auswechslungen auf beiden Seiten hatte der SSV durch Konter mehrere Möglichkeiten die leider alle nicht genützt wurden.

In der 82 Spielminute war es dann soweit. Ein Konter über Julius Böse der Jan Demmler sehr schön freispielte hielt der Torwart noch.  Den Abpraller konnte der eingewechselte Scarnato aber dann sicher verwandeln.

Nach der 2:0 Führung durch den SSV dezimierte sich der VFR Birkmannsweiler noch mit einer gelb/roten Karte für Skenderovic. In der Schlussphase konnte noch der VFR durch einen Freistoß, durch Kapplani der knapp am Tor vorbei ging, gefährlich werden.

Alles in allem ein verdienter Sieg für den SSV zum Saisonauftakt.

Tore: 1:0 Jan Demmler (35.), 2:0 Scarnato (82.)