Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Verein

Leistungsvergleich BSB B1 : VfL Kirchheim / Teck 5:5

Unser Team begann furios. Schon nach zwei Minuten netzte Hendrik nach Flanke von Niklas zum 1:0 ein. In der 9. Minute erhöhte Marcel nach herrlicher Kombination auf 2:0. In einem munteren Spiel, das auf beiden Seiten gute Chancen bot ging es weiter hin und her. Die gut aufgelegten Torspieler vereitelten aber den ein oder anderen Treffer mit guten Paraden. Kurz vor der Pause spielen die Gäste ihren Mittelstürmer im Strafraum frei. Dieser nutzte seine Chance und markierte den 2:1 Pausenstand.

Nach der Halbzeitpause waren wir von Anfang an wacher als die Gäste und Niklas erzielte in der 46. Minute das 3:1 nach Vorarbeit von Hendrik. Wer jetzt glaube, das Spiel sei gelaufen wurde schnell wieder zurück auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht. Denn in der 54. und 55. Minute glich der VfL nach zwei einfach zu vermeidenden Abwehrfehlern völlig unerwartet innerhalb einer Minute aus. Ab jetzt war der Verbandsligist am Drücker. In der 64. und 70. kam es noch schlimmer. Wieder nach einer Unachtsamkeit und zu passivem Spiel gegen den Ball schraubte der VfL das Ergebnis auf 3:5.

Das unsere Mannschaft sich aber bis zum Schluss nicht geschlagen gab, spricht für ihren Charakter. Nach taktischer Umstellung auf ein sehr offensives 3-4-3 bekamen wir das Spiel wieder in den Griff und hatten auch wieder Druck auf Ball und Gegner. Mit dieser Umstellung kamen die Kirchheimer nicht zurecht und so erzwangen wir innerhalb 7 Minuten durch zwei Tore von Mica den letztlich verdienten 5:5 Ausgleich.

Der Schiedsrichter Spiller leitete das Spiel souverän.

 Es spielten: Lorenz (TS), Patrick (TS), Muhammed, Tim, Tom, Marc, Hendrik (1 Tor), Manuel, Mica (2 Tore), Marcel (1 Tor), Niklas (1 Tor),  Meridon, Dzjelzon, Franz, Nicolas